2096410

Alte Fritzbox als WLAN-Repeater recyceln

24.02.2016 | 09:15 Uhr |

Falls Sie sich wegen der erweiterten Funktionalität und des schnelleren WLAN zum Kauf einer neuen Fritzbox entschieden haben, sollten Sie den Vorgänger nicht einfach entsorgen.

Ein WLAN-Repeater dient als Signalverstärker und vergrößert die Reichweite des Funksignals im Netzwerk. Die zwischen rund 30 ( AVM Fritz WLAN Repeater 310 ) und 80 Euro ( AVM Fritz WLAN Repeater 1750 ) teuren Geräte verbessern somit die WLAN-Leistung in entlegenen oder abgeschirmten Winkeln von Wohnung und Büro. Als Netzwerkteilnehmer teilt sich der Repeater die verfügbare Bandbreite mit den anderen Geräten. Mit den meisten Repeatern ist gleichzeitiges Empfangen und Senden im WLAN nicht möglich. Der Repeater muss also Netzwerkpakete zunächst empfangen und kann sie erst danach wieder senden – das halbiert die effektive Bandbreite. Bei einem Repeater mit Dual-Band wie dem Fritz WLAN Repeater 1750E ist das nicht der Fall. Wie Sie einen Repeater in Betrieb nehmen, lesen Sie in diesem Beitrag .

Zwei Fritzboxen koppeln

Der Kauf eines Repeaters ist oft unnötig, wenn noch eine älterere, ausgedienter Fritzbox im Keller liegt: Über eine WLAN-Verbindung lassen sich nämlich zwei Fritzboxen zusammenschalten. In der erweiterten Ansicht der Fritzbox-Benutzeroberfläche finden Sie im Menü „WLAN -> Repeater“ die Option zur Reichweitenvergrößerung.

Eine Fritzbox dient als Basisstation, die andere als Repeater. Der Vorteil der Zwei-Box-Lösung gegenüber der Variante mit einem Fritz LAN Repeater ohne Ethernet-Anschluss: An die LAN-Buchsen des Fritzbox-Repeaters schließen Sie Desktop- PCs, Spielekonsolen, Medienplayer und TV-Receiver an, die kein WLAN besitzen und bringen sie so ins Netzwerk.

Tipp: Heimnetz-Tricks für mehr Tempo und besseren Empfang

Vorbereitungen treffen: Schließen Sie die Fritzbox, die als Repeater verwendet werden soll, an den LAN-Netzwerkadapter eines PCs an. In unserem Beispiel verwenden wir eine ältere Fritzbox 7270 als Repeater und eine Fritzbox 7490 als Basisstation. Damit sich die zwei Fritzboxen mit wahrscheinlich gleichen IP-Adressen nicht in die Quere kommen, schalten Sie zunächst die Fritzbox aus, die als Basisstation vorgesehen ist. Rufen Sie die Benutzeroberfläche der Repeater-Fritzbox auf, indem Sie im Browser „fritz.box“ oder die Standard-IP „192.168.178.1“ in die Adresszeile eintippen und die Eingabetaste drücken. Geben Sie der Fritzbox eine neue IP-Adresse, sodass sie nicht mit der anderen Fritz kollidieren kann. Wählen Sie in der linken Spalte der Fritzbox-Oberfläche „Heimnetz -> Heimnetzumgebung“ und auf der rechten Seite den Reiter „Netzwerkeinstellungen“. Hier finden Sie etwa in der Mitte der Seite die Buttons IPv4- und IPv6-Adressen. Hier interessieren nur die IPv4-Adressen. Die v6-Adressen lassen Sie unberührt, es sei denn, Sie nutzen IPv6 schon aktiv. Tragen Sie die neue v4-Adresse ein, etwa „192.168.178.100“. Bestätigen Sie diese mit einem Klick auf den Button „OK“. Nach der Änderung der IP-Adresse müssen Sie sich an der Repeater-Fritzbox unter der jetzt aktuellen IP-Adresse neu anmelden. Klicken Sie in der Fritzbox-Benutzeroberfläche auf „WLAN -> Funknetz“ und aktivieren Sie das WLAN-Funknetz, falls noch nicht geschehen. Ebenfalls auf dieser Seite setzen Sie ein Häkchen vor die Optionen „Name des WLAN-Funknetzes sichtbar“ und „Alle neuen WLAN-Geräte zulassen“. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf „Übernehmen“. Jetzt ist der MAC-Address-Filter der Fritzbox deaktiviert. Hinweise: Sie können den MAC-Address-Filter erneut aktivieren, sobald die WLAN-Verbindung zwischen dem Repeater und der Basisstation eingerichtet ist.

Die Reichweite eines WLAN ist begrenzt. Will man alle Ecken eines Gebäudes per WLAN erschließen, kann ein Repeater dieses Problem unkompliziert lösen.
Vergrößern Die Reichweite eines WLAN ist begrenzt. Will man alle Ecken eines Gebäudes per WLAN erschließen, kann ein Repeater dieses Problem unkompliziert lösen.
© AVM

Basisstation einrichten: Schalten Sie nun die Fritzbox 7490 ein und verbinden Sie sie entweder per LAN-Kabel direkt mit dem Desktop-Rechner oder über einen Switch beziehungsweise Router im Netzwerk. Melden Sie sich über die IP-Adresse „192.168.178.1“ an. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der Fritzbox 7490 auf „WLAN -> Repeater“ und aktivieren Sie die Option „Basisstation“, falls das nicht der Fall sein sollte. Zum Speichern der Einstellungen klicken Sie auf „Übernehmen“. Es sind keine weiteren Einstellungen erforderlich. Für den Verbindungsaufbau mit einem Fritzbox-Repeater wird lediglich der WLAN-Netzwerkschlüssel benötigt, der auf der Seite „WLAN -> Sicherheit“ zu finden ist.

Zubehör: Die besten Extras für die Fritzbox

Repeater einrichten: Sorgen Sie dafür, dass die Fritzbox 7270 – der Repeater – im Netzwerk über eine LAN-Verbindung erreichbar ist und melden Sie sich über die zuvor vergebene IP-Adresse „192.168.178.100“ an. Gehen Sie zu „WLAN -> Repeater“. Unter „Betriebsart“ aktivieren Sie die Option „Repeater“. Automatisch werden nun die Funknetzwerke in Reichweite des Repeaters angezeigt. Beachten Sie, dass Sie die Repeater-Fritzbox nur mit WLAN-Funknetzen verbinden können, die das Verfahren zur Reichweitenvergrößerung unterstützen. Wählen Sie ein WLAN aus, indem Sie ein Häkchen am Anfang der Zeile setzen. Tragen Sie dann noch den WLAN-Netzwerkschlüssel in das entsprechende Feld ein und drücken Sie „Übernehmen“, um die Einstellungen zu speichern. Jetzt wird die WLAN-Verbindung zwischen den beiden Fritzboxen hergestellt. Ist alles in Ordnung, erscheint auf der nächsten Seite die Meldung „Die Einrichtung wurde erfolgreich abgeschlossen“ und Sie können den Repeater etwa im oberen Stockwerk aufstellen – idealerweise auf der Hälfte der Strecke zwischen Basisstation und WLAN-Empfänger.

Clients verbinden: Da Fritzbox-Basisstation und -Repeater den gleichen Netzwerknamen, den gleichen Funkkanal und die gleichen Sicherheitseinstellungen verwenden, brauchen Sie an den bisher schon verwendeten WLAN-Clients wie Notebook, Smartphone und Tablet keine Änderungen vorzunehmen. Sie verbinden sich automatisch mit der Fritzbox in Reichweite, die ein stärkeres WLAN-Signal liefert. Von dem Wechsel zwischen Basisstation und Repeater bekommen Sie nichts mit.

Noch mehr Repeater: Fritz WLAN DVB-C und Fritz DECT Repeater 100

Der Fritz WLAN Repeater DVB-C vergrößert nicht nur die Reichweite Ihres WLANs, sondern überträgt auch alle digitalen Free-TV-Programme vom Kabelanschluss direkt auf PC, Smartphone oder Tablet. Der AVM-Gerät für die Steckdose setzt auf dem „reinen“ Repeater-Modell 1750E auf, das die Funkstandards bis IEEE 802.11 ac unterstützt und im 2,4-GHz-Frequenzband theoretisch bis 450 MBit/s brutto und im 5-GHz-Band bis zu 1.300 MBit/s erlaubt. Das sind theoretische Maximalwerte, in der Praxis liegt der Durchsatz in aller Regel bei einem Viertel bis Drittel dessen. Doch selbst das reicht für das Übertragen von zwei HD-Streams mit 720p-Auflösung.

Repeater für DECT-Telefone

Mit dem rund 70 Euro teuren Fritz DECT Repeater 100 erhöhen Sie die Reichweite Ihrer DECT-Telefone, etwa wenn die Fritzbox im Büro steht und Sie im Dachgeschoss telefonieren wollen. Die Inbetriebnahme ist denkbar einfach: Der Fritz DECT Repeater 100 wird in eine Steckdose gesteckt und mittels Drücken der DECT-Taste an der Fritzbox angemeldet, die ebenfalls in den DECT-Konfigurationsmodus versetzt wurde. Alles Weitere erfolgt automatisch. Insgesamt lassen sich übrigens jeweils sechs DECT-Repeater und-Telefone an der Fritzbox anmelden. Updates der Betriebssoftware werden automatisch eingespielt. Ein an der Fritzbox (Basis) angemeldetes DECT-Telefon wechselt automatisch zum Repeater, wenn sein DECT-Signal höher als das der Fritzbox ist. Der AVM-Repeater ist kompatibel zu allen DECT-Basisstationen und DECT-Telefonen, die den GAP-Standard erfüllen und über eine Repeater-Funktion verfügen. Dank der integrierten Verschlüsselung sind alle Telefonate und DECT-Verbindungen über die Fritzbox abhörsicher. Gut: Der Fritz DECT Repeater 100 besitzt eine Steckdose zum Anschluss von Stromverbrauchern, sodass kein Steckplatz verloren geht.

Video: Fritz WLAN Repeater DVB-C ausprobiert
0 Kommentare zu diesem Artikel
2096410