Die dritte Dimension

3D-Bilder selber machen

Freitag den 21.10.2011 um 10:34 Uhr

von Christian Löbering

Bildergalerie öffnen 3D-Bilder selber machen
© iStockphoto.com/blackred
Ein 3D-Effekt entsteht, wenn jedes Auge ein speziell an die Perspektive der Szene angepasstes Bild sieht.
Um 3D-Fotos selbst zu machen, brauchen Sie nicht unbedingt eine Spezialkamera. Sie können auch zwei Fotos aus benachbarten Perspektiven schießen und dann zusammenfügen. Das funktioniert aber nur bei unbewegten und entfernteren Motiven, etwa Landschaftsaufnahmen.
3D-Abspielprogramm Bino
Vergrößern 3D-Abspielprogramm Bino

Fotos aufnehmen: Platzieren Sie einen Fixpunkt des Motivs in der Bildmitte, und machen Sie dann das erste Foto. Danach gehen Sie einen Meter nach rechts, platzieren denselben Punkt in der Bildmitte und schießen das zweite Foto. Wichtig: Beide Aufnahmen müssen aus derselben Höhe und Entfernung gemacht werden und dürfen sich perspektivisch nur durch die Seitbewegung unterscheiden. Das erste Foto ist für das linke Auge, das zweite für das rechte. Übertragen Sie die Fotos auf den PC, und benennen Sie sie um, indem Sie sie jeweils im Windows-Explorer anklicken, dann die Taste F2 betätigen, den neuen Namen eingeben und die Enter-Taste drücken.



Im 3D-Kanal von Youtube finden Sie Kino-Trailer und andere
3D-Videoclips.
Vergrößern Im 3D-Kanal von Youtube finden Sie Kino-Trailer und andere 3D-Videoclips.

Paint.Net mit 3D-Erweiterung installieren: Installieren Sie das Programm Paint.Net . Dann entpacken Sie das Archiv Anaglyph Plugin für Paint.Net in den Ordner „C:\Programme\Paint.NET\Effects“ – oder entsprechend, falls Sie einen anderen Installationsordner gewählt haben. Danach starten Sie Paint.Net und überprüfen, dass unter „Effekte, Anaglyph“ der neue Eintrag „Anaglyph from Scratch“ zu finden ist.

3D-Bild erstellen: Klicken Sie dann auf „Datei, Neu“, und legen Sie ein neues Bild an, dass genauso groß ist wie eines Ihrer Fotos, etwa „2560x1920“ bei „72 DPI“. Dann klicken Sie auf „Effekte, Anaglyph, Anaglyph from Scratch“, dann auf „Left“ und laden das linke Foto. Nach dem Klick auf „Right“ laden Sie das rechte Foto und wählen noch als „Type“ „Red/Cyan“.

Sehen Sie sich das neue Bild durch die Spezialbrille genau an. Mit Klicks auf die Schaltflächen „U“ (nach oben), „D“ (nach unten), „R“ (nach rechts) und „L“ (nach links) können Sie die beiden Bilder gegeneinander verschieben. Wenn der 3D-Effekt optimal ist, klicken Sie auf „OK“. Danach können Sie das Bild ganz normal speichern und mit jedem beliebigen Bildanzeigeprogramm öffnen.

Freitag den 21.10.2011 um 10:34 Uhr

von Christian Löbering

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1127829