3D-TV

2D-Inhalte auf 3D-Fernsehern und 3D-Monitoren

Dienstag, 30.10.2012 | 15:29 von Daniel Behrens
2D-Inhalte am 3D-Fernseher betrachten.
Vergrößern 2D-Inhalte am 3D-Fernseher betrachten.
© istockphoto.com/vgajic
Immer mehr Fernsehgeräte aber auch Monitore setzen auf 3D. Während der Anteil an 3D-Inhalten stetig steigt, sind jedoch nach wie vor ein Großteil an Sendungen und Filmen im herkommlichen 2D verfügbar. Was muß bei der Wiedergabe von 2D-Inhalten auf 3D-Fernsehern oder Monitoren beachtet werden?
Frage: Können 3D-Fernseher und 3D-Monitore auch 2D-Inhalte anzeigen?

Antwort: Ja, das ist kein Problem. 3D-Fernseher und 3D-Monitore erkennen automatisch, ob im Videosignal nur eine Perspektive (2D) oder zwei Perspektiven (3D) vorhanden sind. Nur in seltenen Fällen klappt die Erkennung nicht. Das äußert sich dann so, dass zwei nahezu identische Bilder nebeneinander, übereinander oder ineinander verschachtelt dargestellt werden.

Abwärtskompatibel: 3D-Fernseher und 3D-Monitore können
problemlos auch 2D-Inhalte anzeigen.
Vergrößern Abwärtskompatibel: 3D-Fernseher und 3D-Monitore können problemlos auch 2D-Inhalte anzeigen.
© LG

Dann müssen Sie etwas nachhelfen, indem Sie das Gerät per Druck auf die entsprechende Taste der Fernbedienung manuell auf 3D umschalten. 2D-Inhalte stellen die Fernseher und Monitore aber immer korrekt und wie gewohnt dar. Viele bieten zudem die Möglichkeit, 2D-Videos in 3D umzurechnen, also einen dreidimensionalen Effekt zu simulieren. Wunder sollten Sie davon aber nicht erwarten. Wesentlich besser klappt die Umrechnung von PC-Spielen von 2D in 3D.


Dienstag, 30.10.2012 | 15:29 von Daniel Behrens
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1489183