692430

Mausklick und Cmd-Prompt

18.03.2008 | 11:04 Uhr |

Ganz ohne Kommandozeile Cmd.EXE kommt man unter Windows doch nicht aus. Dort gehört es dann zu den lästigsten Standardaufgaben, mit „cd“ oder „pushd“ erst mal an den gewünschten Ort zu navigieren. Klicken wie im Windows- Explorer wäre viel angenehmer. Genau das geht mit unserer kleinen Cmd-Erweiterung pcwXD.

Anforderung:

Fortgeschrittener, Profi

Zeitaufwand:

Mittel

Problem:

Ganz ohne Kommandozeile Cmd.EXE kommt man unter Windows doch nicht aus. Dort gehört es dann zu den lästigsten Standardaufgaben, mit „cd“ oder „pushd“ erst mal an den gewünschten Ort zu navigieren. Das kann auch die automatische „Completion“ begonnener Pfadnamen nur zum Teil erleichtern. Klicken wie im Windows- Explorer wäre viel angenehmer. Genau das geht mit unserer kleinen Cmd-Erweiterung pcwXD.

Lösung:

Das Archiv pcwXD besteht aus der kleinen Batchdatei XD.CMD und der ausführbaren Datei BrowseForFolder.EXE. Entpacken Sie beide Dateien in einen Ordner, der sich im Systempfad befindet („Path“). Mit Sicherheit sind etwa die Ordner \Windows und \Windows\System32 im Pfad enthalten. Danach können Sie am Cmd-Prompt mit dem Befehl „xd“ jederzeit den Windows-Dialog „Ordner suchen“ aufrufen und sich dort zum gewünschten Ordner klicken. Die Kommandozeile pausiert derweilen und wartet auf die Übergabe des Ordners. Sobald Sie den Dialog mit „OK“ beenden, wechselt der Cmd-Prompt automatisch zum ausgewählten Verzeichnis.

Tipp 1: Nach „xd“ können Sie jederzeit mit „-“ (Minuszeichen) zum letzten Ordner zurückkehren, den Sie zuvor geöffnet haben. Wenn Sie mehrere „xd“-Kommandos gegeben haben, stehen ebenso viele Ordner in der „Pushd“-History und können mit „-“ nacheinander zurückgeholt werden. So wird der Ordnerwechsel noch weiter vereinfacht.

Tipp 2: Unter Windows 2000 und XP lassen sich Ordner per Maus aus dem Explorer auf die Kommandozeile ziehen. Das ist nicht so bequem wie unser „xd“, weil Sie dann der Kommandozeile immer noch manuell ein „cd“ voranstellen müssen. Noch dringender ist die kleine Nachhilfe für die Kommandozeile aber unter Windows Vista, weil dort das Drag & Drop auf Cmd.EXE aus unerfindlichen Gründen nicht mehr unterstützt wird. Hier müssten Sie den Pfad des Ordners sonst zunächst über das erweiterte Kontextmenü (<Shift>-Rechtsklick) kopieren und dann in der Eingabeaufforderung einfügen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
692430