692926

PC automatisch aus dem Ruhezustand hochfahren

27.05.2008 | 10:55 Uhr |

Jeden Tag das gleiche Spiel: Sie kommen ins Büro, starten Ihren Rechner und müssen dann erst mal warten, bis das System hochgefahren sind. Es geht auch praktischer: Per Freeware startet der PC jeden Tag zu einer bestimmten Uhrzeit selbst, so dass Sie gleich loslegen können. Wir zeigen Ihnen, wie es funktioniert.

Anforderung:

Fortgeschrittener

Zeitaufwand:

Mittel

Lösung:

Die :englischsprachige Freeware Wakeuponstandby erledigt diese Aufgabe für Sie vollautomatisch. Voraussetzung ist, Sie besitzen einen halbwegs aktuellen Rechner, dessen APM- oder ACPI-Energieverwaltung im Bios aktiviert ist (APM: Advanced Power Management, ACPI: Advanced Configuration and Power Interface). Probieren Sie das Tool einfach aus, bevor Sie lange nach den Bios-Optionen suchen - im Normalfall ist hier standardmäßig schon alles korrekt eingestellt.

Bedingungen: Das Tool startet Ihren Rechner automatisch zu einer gewünschten Uhrzeit aus dem Ruhezustand oder dem Standby-Modus - nicht jedoch, wenn Sie ihn komplett heruntergefahren haben. Der Standby-Betrieb ist lediglich ein Stromsparmodus. Dabei werden viele Komponenten wie Monitor und Festplatten abgeschaltet. Die Hauptstromversorgung bleibt jedoch bestehen, so dass der Inhalt des Arbeitsspeichers erhalten bleibt. Nach einem Tastendruck ist das System augenblicklich wieder "wach", und Sie können weiterarbeiten. Deshalb ist der Zeitgewinn durch Wakeuponstandby in einem solchen Fall zu vernachlässigen.

Anders ist es, wenn Sie den PC in den Ruhezustand versetzen. Hier wird der gesamte Inhalt des Arbeitsspeichers in die Datei Hiberfil.SYS auf die Systempartition ausgelagert, der Rechner danach heruntergefahren und abgeschaltet. Das kommt dem herkömmlichen Herunterfahren am nächsten, und hier ist die Zeitersparnis durch das Tool beträchtlich.

Ruhezustand aktivieren: Sie benötigen auf Ihrer Systempartition freien Speicherplatz in der Größe Ihres Arbeitsspeichers, damit die Hiberfil.SYS geschrieben werden kann. Ist diese Voraussetzung erfüllt, klicken Sie in der Systemsteuerung auf "Energieoptionen" und aktivieren auf der Registerkarte "Ruhezustand" die Klickbox neben "Ruhezustand aktivieren".

Tool testen: Jetzt können Sie das Tool-Archiv entpacken und die Wosb.EXE starten. Im Tool-Dialog von Wakeuponstandby können Sie eine ganze Reihe von Einstellungen vornehmen. Die wichtigste: Unter "(1)" geben Sie Datum und Uhrzeit ein, wann der Rechner starten soll. Am einfachsten testen Sie, ob das bei Ihnen funktioniert, indem Sie das aktuelle Datum und die Uhrzeit plus 5 oder 10 Minuten eintragen. Dann aktivieren Sie die Klickbox daneben und klicken auf "Start". Das Tool verschwindet daraufhin im Infobereich ("Tray"), und Sie können das System in den Ruhezustand versetzen, indem Sie "Start, Ausschalten" und dann "Ruhezustand" wählen.

Sollte die Schaltfläche nicht auftauchen, obwohl der Ruhezustand aktiv ist, drücken Sie einfach die <Shift>-Taste, und der Standby-Button wird ersetzt. Nun warten Sie bis zum gewählten Zeitpunkt, ob der Rechner automatisch startet. Sollte er es nicht tun, müssen Sie im Bios die Energieverwaltung aktivieren.

Tool einsetzen: Hat alles geklappt, können Sie das Tool für den periodischen Einsatz konfigurieren. Dazu starten Sie es wieder, geben Datum und Uhrzeit ein, an der das System das nächste Mal gestartet werden soll (zum Beispiel am nächsten Morgen um 8.30 Uhr) und aktivieren die Klickbox daneben. Zusätzlich sollten Sie die Klickboxen neben "Turn on Computer and resume from screen saver" und "Keep screen on afterwards" aktivieren. Unter "(4)" aktivieren Sie alle Wochentage, an denen der automatische Start stattfinden soll. Falls diese Einstellung ab jetzt jede Woche gelten soll, wählen Sie außerdem "Every week".

Zusatzoptionen: Das Tool kann auch gleich eine bestimmte Anwendung starten. Diese tragen Sie unter "(2)" ein, nachdem Sie die Klickbox aktiviert haben. Das ist allerdings nur sinnvoll, wenn sich der Benutzer automatisch anmeldet. Außerdem können Sie unter "(3)" eine Aktion wählen, die ausgeführt werden soll, sobald Sie im Tool auf "Start" klicken. Falls Sie einfach weiterarbeiten möchten, lassen Sie hier alles frei.

Ein Klick auf "Start" aktiviert die Aktion. Vergessen Sie nicht, Ihren Rechner in den Ruhezustand zu versetzen, bevor Sie heute Abend nach Hause gehen. Nur so kann er am nächsten Morgen parat stehen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
692926