Apple iPhone: Die aktuellsten Artikel

weiter  

Das iPhone von Apple

Als Apple 2007 das erste iPhone auf den Markt bringt, legt der US-Konzern damit den Grundstein für eine extrem erfolgreiche Produktlinie. Jährlich folgt ein neues iPhone und mittlerweile ist Apple in der sechsten Generation angelangt. Das Ur-iPhone muss noch ohne UMTS auskommen, erst der Nachfolger, das iPhone 3G, rüstet schnelles Internet nach. Beim iPhone 3GS setzt Apple einen schnelleren Prozessor und mehr Arbeitsspeicher ein – das S steht nicht umsonst für „Speed“. Das iPhone 4 hat das auch im iPhone 5 verwendete Retina-Display mit einer ungewöhnlich hohen Auflösung. Auch die bessere Kamera mit 5 Megapixeln und 720p-Videoaufnahmen ist neu. Mit dem Nacholger 4S steht ein weiteres Mal ein „S“ im iPhone-Namen. Jedoch bedeutet es diesmal nicht „Speed“, sondern „Siri“. Die Spracherkennung nimmt Befehle entgegen („Siri, wie ist das Wetter morgen in München?“) und unterhält den iPhone-Besitzer mit Smalltalk.
iPhone 5
Beim iPhone 5 bessert Apple an vielen Stellen nach, wenngleich die große Revolution ausbleibt. So sitzt mit dem A6 ein schnellerer Prozessor im Inneren. Und erstmals seit dem 3G wird ein neuer Mobilfunkstandard unterstützt: LTE. Anders als beim neuen iPad funktioniert LTE endlich auch in Deutschland – wenn auch exklusiv für Telekom-Kunden. Das iPhone 5 hat mit 4 Zoll einen deutlich größeren Bildschirm als der 3,5-Zoll-Vorgänger.
Smartphone Tarifrechner

Mit unserem neuen Smartphone Tarifrechner auf androidwelt.de finden Sie schnell den passenden Handytarif. mehr

828351
Content Management by InterRed