2036153

x,99 Euro: iOS-Apps sind ab sofort teurer

09.01.2015 | 13:11 Uhr |

Ab sofort gelten im iTunes-Store die neuen, höheren Preise. Alle Apps werden dadurch nun teurer. Ein Überblick.

Seit Freitag gelten nun im Apple iTunes Store die neuen Preise für iOS-Apps für iPhone und App. Apple hatte die Preiserhöhung kurz zuvor in einer Mail an Entwickler angekündigt. 

Die wichtigste Änderung: Der Mindestpreis für Apps steigt von bisher 0,89 Euro auf 0,99 Euro. Und die Preise aller Apps enden nun auf x,99 Euro. Besonders bemerkbar macht sich der Preisanstieg also bei Apps, die bisher beispielsweise 3,59 Euro wie das Spiele-Meisterwerk Monument Valley gekostet haben. Seit Freitag kostet nun Monument Valley 3,99 Euro im AppStore.

Der neue Höchstpreis, den App-Entwickler für eine App verlangen dürfen: 999 Euro. Bisher lag er bei 899 Euro.

Der Grund für die Preiserhöhung: Seit dem 1. Januar gilt beim Kauf von digitalen Produkt die Umsatzsteuer, die im Land des Käufers fällig wird. In der Vergangenheit durfte Apple den in Luxemburg geltenden Umsatzsteuersatz berechnen, weil Apples iTunes-Store dort offiziell seinen Sitz hat. Und dieser lag bis Ende 2014 mit 15 Prozent deutlich niedriger als in allen anderen europäischen Ländern.

Tipp: In dieser Galerie finden Sie geniale Top-Spiele für Ihr Apple iPad .

0 Kommentare zu diesem Artikel
2036153