Weltuntergangs-Szenario

So überleben Sie mit dem PC in Notzeiten

Sonntag den 19.10.2014 um 14:13 Uhr

von Patrick Miller, David Daw

Bildergalerie öffnen © iStockphoto.com/victor zastol`skiy
© © iStockphoto.com/victor zastol`skiy
Ob Sie sich auf der Flucht befinden oder das Ende der derzeitigen Welt befürchten, diese Tipps helfen Ihnen dabei, den PC in Krisen zu nutzen.
Sind Sie gewappnet für den Zusammenbruch Ihrer gewohnten IT-Infrastruktur? Planen Sie einen Aufenthalt in einem Krisengebiet und wollen Sie dabei Ihren PC mitnehmen und das Internet nutzen? Dann lesen Sie unsere Tipps für das Überleben mit dem PC!

Vorsichtsmaßnahmen
Es gibt einige Hilfswerkzeuge, die Ihnen erlauben anonym zu surfen, ohne dass jeder Schnüffler Sie beobachtet. Das erste und einfachste Hilfsprogramm ist Tor . Mit diesem Programm können Sie sich einfach und relativ anonym im Internet bewegen. Tor sendet Ihre gesamte Kommunikation über andere Benutzernetzwerke, sodass Sie selbst relativ anonym surfen und chatten können. Tor wird oftmals von Journalisten, Bürgerrechtlern und sogar von der U.S. Navy für die anonyme Kommunikation verwendet. Tor war seinerzeit bei den Unruhen in Ägypten ein wichtiges Kommunikationsinstrument. Seit der Prism-Affäre hat der bis dato makellose Ruf von Tor jedoch Kratzer bekommen, weil die NSA Tor zumindest teilweise unterwandert hat.

20 Android- und iPhone-Links für den Notfall

Wenn Sie nach einem sichereren Programm suchen, so könnten Sie sich für Anonymizer interessieren. Anonymizer ist eine Software, die für etwa 60 Euro pro Jahr Ihre IP-Adresse versteckt. Das Programm unterscheidet sich von Tor darin, da Anonymizer einen dedizierten Server nutzt, um Ihre IP-Adresse zu verschleiern. Tor hingegen versteckt Ihre IP-Adresse durch ein verteiltes Netzwerk. Desweiteren bietet Anonymizer eine Webseite an, die Ihnen sagt, wie viele Informationen in Ihrer Adresse stecken und darüber weitergegeben werden.

Steganos Online Shield 365 anonymisiert nicht nur Ihre IP-Adresse, sondern verschlüsselt auch Ihre gesamte Internetverbindung. Das klappt auch mit Android-Geräten ab Android 4.

Diese Tools retten im Notfall Ihre Daten

Kleiner Zusatzbeitrag: Sie können im Internet und auf PCWelt.de einige Anleitungen finden, die Ihnen erklären, wie Sie Ihre Privatsphäre im Internet sicherstellen können. Beispielsweise können Sie Ihre über Googlemail versandten E-Mails verschlüsseln lassen oder lernen, wie Sie RFID-Chips stillegen können.

Hilfe, Festplattencrash - so funktioniert Datenrettung
Hilfe, Festplattencrash - so funktioniert Datenrettung

Sonntag den 19.10.2014 um 14:13 Uhr

von Patrick Miller, David Daw

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
795311