573963

Server-Fernsteuerung für iPhone und iPad

10.09.2010 | 10:19 Uhr |

Mit "iSSH", einem Tool für iPhone und iPad, können Administratoren per SSH, Telnet oder VNC ihre Server von unterwegs fernsteuern.

Die Software iSSH bündelt verschiedene Fernsteuerungs-Werkzeuge in einer benutzerfreundlichen und praktischen Anwendung, die den Alltag des Administrators erleichtern soll. Neben SSH-, Telnet- und unverschlüsselten Verbindungen werden auch getunnelte X11- und VNC-Verbindungen unterstützt. Auf Geräten, die Multitasking ermöglichen (iPhone 3GS und iPhone 4), bleiben Verbindungen bis zu zehn Minuten offen, so dass man parallel an verschiedenen entfernten Rechnern arbeiten kann. Seine Server kann der Anwender entweder über die Kommandozeile oder per VNC fernsteuern. Der integrierte VNC-Client zeigt die grafische Oberfläche des angesteuerten Rechners auf dem iPhone beziehungsweise iPad an. Der Fernzugriff funktioniert sowohl über WLAN als auch über 3G- und Edge-Verbindungen.

Die Bedienung des Programms ist trotz der engen Platzverhältnisse recht angenehm. Um mehr Platz für die Shell zu bekommen, lässt sich die Tastatur transparent schalten, und der User kann zwischen Porträt- und Landschaftsansicht auswählen. Das grafische Layout der Shell ist zudem individuell anpassbar. Unter anderem können Hintergrundfarbe, Schriftart und die Fenstergröße konfiguriert werden.

Ein weiteres, praktisches Feature: Wichtige Tasten wie Steuerung, Alt, Esc und die Funktionstasten sind in der grafischen Benutzeroberfläche integriert, was die Arbeit mit dem Terminal deutlich erleichtert. Das Tool ist im Apple App Store zu einem Preis von knapp acht Euro erhältlich.

iSSH ist ein praktisches Werkzeug, das sich für kurze Kontrollen oder das Starten und Stoppen von Diensten von unterwegs bestens eignet. Server-Administratoren, die ein iPhone oder iPad besitzen, werden es nicht missen wollen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
573963