Programmierung

Open-Source-Library Three20 vorgestellt

Montag den 13.02.2012 um 10:23 Uhr

von Diego Wyllie

Bildergalerie öffnen Open-Source-Library Three20 vorgestellt
© Apple
Mit Three20 erstellen Entwickler native Apps fürs iPhone und iPad. Das Framework hält eine Sammlung von Klassen-Library bereit, die sich auch in der Facebook-App befinden.
Beim Open-Source-Framework „Three20“ handelt es sich um eine iOS-Bibliothek, die dabei hilft einfacher und schneller native Anwendungen für das iPhone und iPad zu entwickeln. Das Framework umfasst unterschiedliche Objective-C-Klassen, die als Module angelegt sind. Einige dieser Klassen finden sich in der Facebook-App wieder. Der Name „Three20“ leitet sich nach der ursprünglichen Bildauflösung des iPhones mit 320 Pixeln ab.

Klassen und Module von „Three20“

Auch die Facebook-App wurde mit Three20
entwickelt
Vergrößern Auch die Facebook-App wurde mit Three20 entwickelt

Mit der Klasse „TTLauncherView“ erstellen Anwender schnell und unkompliziert ein einfaches Startmenü. Die hierfür benötigten Icons lassen sich dynamisch in einem Grid-Layout platzieren. Um viele Icons unterzubringen, akzeptiert der LauncherView Paging (mehrere Seiten). Zudem können User die Anordnung der Symbole verändern.

Eine weitere hilfreiche Funktion ist das „Persistence“-Modul. Hierin befindet sich die Klasse „TTNavigator“ – welche sich darum kümmert, dass User die Anwendung so vorfinden, wie sie diese beendet haben. Der Clou: Jeder Screen in der App wird eine eindeutige URL zugewiesen und die Klasse speichert jeden Schritt in der Navigation des Users auf Festplatte. Startet der Anwender die App neu, wird im Hintergrund die Navigationshistorie abgearbeitet und der User sieht die zuletzt aufgerufene Seite.

Das Modul „PhotoViewer“ mit der Klasse „TTPhotoView“ bildet viele Features der nativen Foto-App des iPhones nach. Die Klasse „TTImageView“  hilft dagegen bei der Darstellung von Bildern aus dem Web. Per Swipe (Wischen) lassen sich Foto-Galerien durchsuchen. „Message Composer“ wird, wie der Name vermuten lässt, benötigt um E-Mails und Nachrichten zu erstellen.

Fazit zur iOS-Entwicklung mit Three20 „Three20“ versorgt iOS-Entwickler mit einer umfangreichen, vielfältigen und einfach zu verwendeten Sammlung an Klassenbibliotheken. Das Framework kann auf url link https://github.com/ GitHub _blank heruntergeladen werden. Dieser Artikel basiert auf einem Beitrag unserer Schwesterpublikation url link http://www.computerwoche.de/software/software-infrastruktur/2503923/ Computerwoche _blank .

Montag den 13.02.2012 um 10:23 Uhr

von Diego Wyllie

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1303378