130792

Tools für die Kommunikation

15.04.2008 | 12:05 Uhr |

Das iPhone ist das erste Mobilgerät, das die "allways on"-Philosophie in die Tat umsetzt: immer online sein, egal wo, egal wann. Dank EDGE und Datenflatrate können iPhone-Besitzer auch über das Web jederzeit erreichbar sein. Wir zeigen die praktischsten Kommunikationstools für iPhone und iPod Touch.

VoIP auf dem iPhone: Jajah bietet eine passende Web-Oberfläche
Vergrößern VoIP auf dem iPhone: Jajah bietet eine passende Web-Oberfläche

Das Internet bietet denkbar viele Dienste und Schnittstellen, um mit seinen Mitmenschen in Kontakt zu bleiben. Dank eines fast vollwertigen Browsers, der Bildschirmtastatur und einer täglich wachsenden Zahl an nativen Programmen können iPhone-Nutzer auch unterwegs chatten, mailen oder bloggen.

Apples iPhone ist schon von Haus mit den wichtigsten Grundlagen für die Web-Kommunikation ausgestattet: Dank Mail-Client und Browser kann man viele Aufgaben schon mit den Bordmittels des Smartphones erledigen. Bei anderen Aufgaben sieht es jedoch nicht rosig aus. Wir zeigen Lösungen und Umwege, um die Lücken zu füllen:

Messaging ist beim iPhone von Haus aus leider nicht vorgesehen. Möglicherweise wollen die Netzbetreiber und auch Apple, die laut Gerüchten am Umsatz beteiligt sind, dass die Kunden unterwegs die gute, alte SMS nutzen. Deshalb ist weder iChat noch sonst ein offizielles Tool zum Chatten auf dem iPhone installiert.

Doch es gibt Abhilfe. Der Dienst Meebo verbindet jeden per Webbrowser mit seinen AIM, ICQ, MSN-Account und weiteren Diensten. Einziger Haken: Der Nutzer muss dem Anbieter dabei sein Passwort anvertrauen. Das mag nicht jedem geheuer sein.

Neben diesem Onlinedienst gibt es auch native Messaging-Anwendungen für das iPhone. Eine davon ist „ Mobilechat “. Dieses Programm ist ein Chat-Client für AIM-Konten. Die Nutzeroberfläche ist hübsch sowie übersichtlich und passt damit hervorragend zu Apples Handy.

Wer kein AIM nutzt, sondern ICQ, .mac oder MSN, für den gibt es eine Alternative zu Mobilechat. Die heißt Apollo und ist ebenfalls ein natives iPhone-Programm.

Auch einen Client für die Anhänger des „Internet Relay Chat“-Protokolls, kurz IRC, gibt es. Er hört auf den Namen IRCm und verbindet das iPhone mit den Servern des traditionellen Chat-Protokolls.

VoIP

Die Mobilfunkverträge, mit denen das iPhone gekoppelt ist, bieten zwar massenhaftes Surfen, aber im Vergleich dazu nur begrenzte Freiminuten. Was liegt da näher, als auch die Telefonie auch über das Internet abzuwickeln?

Dazu gibt es momentan mehrere Ansätze. Das Unternehmen „Shape Sevices“ aus Stuttgart bietet eine Skype-Maske für das iPhone . Damit sollen Nutzer über die Webmaske Kontakt zu ihrem Skype-Account aufnehmen können.

Der VoIP-Dienst Jajah hat ebenfalls eine Integration für das iPhone zu bieten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
130792