Radeln mit dem iPhone

iPhone-Apps und iPhone-Hardware für Fahrradfahrer

Freitag, 25.05.2012 | 12:27 von Matthias Schwindt
Bildergalerie öffnen Fahrrad-Apps und iPhone-Hardware für iOS
© Matthias Schwindt
Wir zeigen clevere Apps für iPhone und iPad, mit denen Sie Fahrradtouren vorbereiten und durchführen können. Außerdem stellen wir robuste Fahrradhalterungen für das iPhone vor.

Fahrrad-Apps für iPhone und iPad

Wer glaubt, das iPhone könne auf Fahrradtouren unterwegs nur zum Navigieren und zum Aufnehmen der Erinnerungsfotos eingesetzt werden, der täuscht sich. Bereits bei der Planung von Radtouren kann das iOS-Gerät wertvolle Unterstützung bieten. Und selbst das fürs Navigieren am Lenker zu große iPad bietet zu Hause ideale Voraussetzungen für die Vorbereitung von Fahrradtouren.

Tourenübersicht in der App Radführer Deutschland Radführer
Deutschland vom Bruckmann Verlag
Vergrößern Tourenübersicht in der App Radführer Deutschland Radführer Deutschland vom Bruckmann Verlag

Freizeitradlern sind die Radtouren-Bücher aus dem Bruckmann Verlag sicher bekannt. Mit dem Radführer Deutschland ist diese Reihe jetzt auf dem iPad angekommen. In den redaktionell ausgesuchten und aufbereiteten Touren lässt es sich auf dem iPad angenehm stöbern und Touren auf dem Sofa auswählen. Zusätzlich zu den aus den Büchern übernommenen Karten wird die Route auf einer Google-Karte dargestellt.

Diese Online-Karte bietet den Vorteil des Zoomens und Verschiebens. Leider fehlt das Höhendiagramm. Zudem gibt es keine gut umgesetzte mobile Navigationskomponente, um die Tour nach dem Auswählen auf dem iPad nahtlos auf das iPhone zu bringen und sich unterwegs bequem lotsen zu lassen. So bleibt der Radführer Deutschland nur eine (günstigere) digitale Alternative zu den bekannten gedruckten Radführern. Die Basis-App “Radführer Deutschland” kostet 8 Euro mit einer Region. Jede weitere Region kostet nochmal zwischen sechs und zehn Euro.

Mit BikeRepair halten Sie Ihren Drahtesel fit
Vergrößern Mit BikeRepair halten Sie Ihren Drahtesel fit

Bike Repair HD: Fahrräder reparieren

Für die heimische Werkstatt steht im App Store ein weiterer Helfer für das Fahrrad Hobby bereit. Das englischsprachige Bike Repair HD ist speziell auf den großen Bildschirm des iPad ausgelegt und unterstützt in der heimischen Werkstatt bei Wartung und Reparatur am Fahrrad.

In gut bebilderten Schritt für Schritt-Anleitungen wird der Hobby-Fahrrad-Schrauber durch die einzelnen Arbeiten geführt. Die Auswahl erfolgt dabei anhand von geschilderten Problemen oder Standard-Wartungsarbeiten.

Für die technische Unterstützung während einer Fahrradtour gibt es Bike Repair mit kleineren Bildern auch für das iPhone. Die beiden englischsprachigen Apps gibt es für je 2,99 Euro.

Apps beim Radfahren

Ein einfaches Zusatzprogramm um den klassischen Fahrradcomputer durch das iPhone zu ersetzen ist der GPS Tracker von MagicMaps . Mit dieser kostenlosen LITE-Version von Scout ist neben den Tachofunktionen auch eine Touraufzeichnung möglich. Die gespeicherte Tour lässt sich entweder direkt zu GPSies hochladen, einem Online-Tourenportal, oder über die iTunes-Dateifreigabe auf den heimischen Computer bringen. Unterwegs wird der aktuelle Standort auf einer von vier möglichen Versionen der OpenStreetMap Karte angezeigt.

ScoutLite hilft auf Fahrradtouren
Vergrößern ScoutLite hilft auf Fahrradtouren

Für mehr Funktionen wie Fahrradnavigation, Wegpunktverwaltung und die Einbindung von topografischen Offline-Karten für mobilfunkunabhängiges Navigieren steht Scout vom Outdoor-Kartenspezialisten MagicMaps im App Store für 2,39 Euro zum Download bereit. Zusätzliche topografische Karten gibt es für 3,99 Euro als In-App Kauf. Der Download für die Offline-Karten muss über WLAN erfolgen. Wer sich meist in einem Bundesland aufhält, für den ist es günstiger, die Karten aus dem Tour Explorer, dem Planungstool für den PC, direkt auf das iPhone zu kopieren. Die Software bietet zudem sehr vielfältige Möglichkeiten, die auch dem fortgeschrittenen GPS-Anwender gerecht werden.

Beide Versionen machen einen ausgereiften Eindruck und lassen sich intuitiv bedienen. Egal ob Einsteiger oder Fortgeschrittener, Scout und iPhone bilden ein Top Duo auf dem Fahrrad.

Freitag, 25.05.2012 | 12:27 von Matthias Schwindt
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1448346