1578760

iPhone 5 ausprobiert - die ersten Eindrücke

13.09.2012 | 12:49 Uhr |

Beim Apple-Event in London hatten wir bereits Gelegenheit, das neue iPhone auszuprobieren. Hier unsere ersten Eindrücke von dem neuen iPhone 5.

Apple hat am Mittwoch bei Veranstaltungen in San Francisco und London offiziell das neue iPhone 5 vorgestellt. Unser Macwelt -Kollege Chris Möller war in London mit dabei und durfte das iPhone 5 bereits ausprobieren.

Haptik: Das erste was auffällt, wenn man das iPhone 5 in die Hand nimmt: es ist leichter! Das liegt einerseits daran, dass Apple das Gewicht tatsächlich reduziert hat: Die Rückseite ist nun nicht mehr aus Glas, sondern aus dem wesentlich leichteren Aluminium. Zudem verteilt sich das Gesamtgewicht nun auf eine größere Fläche. Das fühlt sich sofort angenehm und stimmig an. Die Alu-Oberfläche der Rückseite ist im Vergleich zum Glas des Vorgängers mattiert. Die Finger finden dadurch besseren Halt und das Handy liegt insgesamt gut in der Hand. Außerdem ist das Metall nicht so anfällig für Fingerabdrücke. Trotz des größeren Bildschirms erreicht man sämtliche Bedienelemente mit dem Daumen - wichtig für die Einhandbedienung.


Geschwindigkeit: Beim Starten von Apps und beim Wischen durch Fotos oder Scrollen in Webseiten fällt auch die höhere Geschwindigkeit auf. Ruckler oder Hänger fallen uns nicht auf. Die Oberfläche bleibt stets flüssig Bedienbar und antwortet prompt auf Eingaben. Der Unterschied zum Vorgänger ist allerdings nicht gravierend, das iPhone 4S hat hier schon Maßstäbe gesetzt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1578760