2007776

Elektronische Steuererklärung mit Elster Online: So geht’s

15.05.2016 | 09:33 Uhr |

In unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung erfahren Sie unter anderem, wie Sie sich bei Elster Online registrieren können und welche Dokumente Sie für Ihre Einkommenssteuererklärung benötigen.

Mit Elster Online bieten die deutschen Finanzbehörden einen Online-Service, mit dem Steuerbelange über das Internet erledigt werden können. Hier finden sich unter anderem Lohnsteuerbescheinigungen, passende Anträge für die Umsatzsteuer-Voranmeldung oder auch die Möglichkeit, die elektronische Steuererklärung per Klick an das zuständige Finanzamt zu übermitteln. Elster Online eignet sich somit nicht nur für Lohnsteuerhilfevereine und Steuerberater, sondern auch für Bürger und Stellvertreter von Unternehmen.

Unsere Anleitung für Elster Online erklärt Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie sich bei der Plattform registrieren können und die elektronischen Formulare nutzen, um Ihre Einkommenssteuererklärung an das Finanzamt zu übermitteln.

Die Wahl der Authentifizierungsmethode

Wenn Sie noch nicht bei Elster Online registriert sind, können Sie einen persönlichen Zugang über www.elsteronline.de anfordern. Wählen Sie hierzu in der Navigation auf der linken Seite den Punkt „Registrierung“. Die Plattform leitet Sie anschließend zur Auswahl des Zugangs weiter. Um Ihre sensiblen Daten sicher an die Finanzverwaltung übermitteln zu können und vor dem Zugriff Dritter zu schützen, stellt Ihnen Elster Online drei Authentifizierungsmethoden zur Verfügung.

Elster Online bietet drei Authentifizierungsmethoden an
Vergrößern Elster Online bietet drei Authentifizierungsmethoden an

Der Elster-Basis-Zugang ist kostenlos und wird als Software-Zertifikat realisiert. Nach der Registrierung generiert Elster Online eine persönliche Zertifikatsdatei, die Sie auf Ihrem Rechner ablegen und bei jeder Anmeldung auf der Website zur Bestätigung Ihrer Identität benötigen. Für den Zugriff ist außerdem eine selbst festgelegte, möglichst sichere sechsstellige Pin notwendig. Der Basis-Zugang ist für Arbeitnehmer und Kleinunternehmer in der Regel ausreichend.

Zum Preis von 45 Euro bekommen Sie im Tarif Elster Spezial einen Sicherheits-Stick. Er kann im zugehörigen Online-Shop unter www.sicherheitsstick.de bestellt werden und beinhaltet ebenfalls ein Zertifikat, das Sie zum Zugriff auf Elster Online berechtigt.

Die dritte und zugleich teuerste Authentifizierungsmethode ist Elster Plus. Hier können Sie sich zum Preis von 50 bis 150 Euro mit einer Signaturkarte anmelden. Bevor Sie sich für diesen Tarif entscheiden, sollten Sie jedoch vorab in der entsprechenden Übersicht prüfen, ob Ihre Karte von Elster Online unterstützt wird.

Ist Ihr System fit für Elster Online?

Haben Sie sich für eine der Authentifizierungsmethoden entschieden, gilt es noch zu prüfen, ob Ihr Rechner die nötigen Hard- und Software-Anforderungen erfüllt. Innerhalb weniger Sekunden geht das über den Konfigurationsassistenten der Plattform , der Ihr System in Echtzeit prüft.

Generell gilt: Ihr PC muss mit dem Internet verbunden, Javascript sowie Cookies müssen im Browser aktiviert sein. Ohne Java können Sie Elster Online nur mit Elster Basis nutzen. Unter Windows 7, 8 und 10 läuft Elster Online sowohl mit dem Internet Explorer 11 als auch mit Chrome und Firefox. Die Apple-Betriebssysteme Mac OS X 10.10 und 10.11 sind nur mit Chrome kompatibel, während Nutzer von Ubuntu Linux 15.10 nur auf Mozillas Firefox zurückgreifen können.

Wichtiger Hinweis für Windows-User: Ab dem 31.01.2016 entfällt die Unterstützung des Internet Explorer 10 und dessen Vorgängerversionen. Betroffene Anwender müssen damit rechnen, dass sie das Elster-Online-Portal ab diesem Zeitpunkt nicht mehr benutzen können. Verwenden Sie in diesem Fall aktuellere Browser.
Außerdem wird es ab diesem Zeitpunkt nicht mehr möglich sein, Elster Smart auf einer Version von Android kleiner 4.4 zu verwenden.

Persönliche Daten eingeben und Aktivierungscodes abwarten

Im nächsten Schritt der Registrierung bittet Sie Elster Online um die Eingabe Ihrer persönlichen Daten. Hier benötigen Sie unter anderem Ihr zuständiges Finanzamt, Ihr Geburtsdatum, Ihre Mail-Adresse sowie Ihre Steuernummer oder Identifikationsnummer. Die Steuernummer finden Sie links oben auf Ihrem Einkommenssteuerbescheid. Die Identifikationsnummer kann beim Bundeszentralamt für Steuern erfragt werden. Falls Sie noch keine Steuernummer haben, da Sie noch nie eine Steuererklärung gemacht haben, können Sie Ihre Einkommenssteuererklärung auch ohne diese Nummer beim Finanzamt einreichen.

Für die Registrierung tragen Sie Ihre persönlichen Daten bei Elster Online ein.
Vergrößern Für die Registrierung tragen Sie Ihre persönlichen Daten bei Elster Online ein.

Anschließend wählen Sie eine Sicherheitsfrage aus, um Ihr Elster-Online-Konto zu schützen. Danach heißt es warten. Sie bekommen von Elster Online zwar sofort nach der Registrierung eine Mail mit der Bitte um Bestätigung Ihrer Mail-Adresse und eine anschließende Aktivierungs-ID, doch ohne den passenden Aktivierungscode, der Ihnen innerhalb weniger Tage per Post zugesandt wird, können Sie die Anmeldung nicht abschließen. Schneller geht es, wenn Sie bereits einen neuen Personalausweis besitzen. Hier entfällt die Zusendung der Aktivierungsdaten und die Registrierung bei Elster Online kann innerhalb weniger Minuten abgeschlossen werden.

Zugang aktivieren und Zertifikat speichern

Haben Sie sowohl die Mail als auch den Brief von Elster Online erhalten, können Sie nun über den Link in der zweiten Mail Ihren Account aktivieren. Geben Sie beide Aktivierungscodes ein und legen Sie anschließend noch eine Pin fest. Im Anschluss generiert Elster Online Ihr persönliches Software-Zertifikat, das Sie auf Ihren PC herunterladen und auf der Festplatte oder einem USB-Stick abspeichern können. Wichtig: Merken Sie sich den Speicherort des Zertifikats, da Sie es bei jedem Login benötigen.

Mit dem Email- und dem Brief-Code aktivieren Sie Ihren Zugang.
Vergrößern Mit dem Email- und dem Brief-Code aktivieren Sie Ihren Zugang.

Erstmals bei Elster Online einloggen können Sie sich über den entsprechenden Button im oberen Bereich der linken Navigationsleiste auf der Elster-Online-Website. Hier wählen Sie zuerst Ihre Authentifizierungsmethode. Haben Sie sich bei der Registrierung für das Software-Zertifikat entschieden, wählen Sie den Dateipfad, der zur Datei auf Ihrer Festplatte oder einem externen Datenträger führt. Nun fehlt nur noch Ihre persönliche Pin und Sie werden per Klick auf den Login-Button zu Ihren persönlichen Angaben weitergeleitet. Gleichzeitig aktiviert Elster Online Ihr Zertifikat.

Formulare und Optionen im persönlichen Bereich

Nach der Weiterleitung in Ihren Nutzerbereich auf Elster Online listet die Plattform alle ausstehenden Aufgaben und Nachrichten des Finanzamtes auf einer persönlichen Startseite auf. Auch der Status der eigenen Steuererklärung lässt sich hier einsehen. Unter dem Menüpunkt finden Sie alle Formulare, die für Ihren Account zur Verfügung stehen. Um sich das Ausfüllen dieser zu erleichtern, empfiehlt es sich, ein Steuerprofil mit Steuernummer und Namen anzulegen. So müssen Sie diese Daten nicht immer wieder von Hand eintragen.

Download: ElsterFormular

Die elektronische Einkommenssteuererklärung mit Elster Online

Um die elektronische Einkommenssteuererklärung über Elster Online auszufüllen, wählen Sie zunächst im Formular-Menü den Punkt „Einkommenssteuer“. Anschließend können Sie Ihr Steuerprofil verwenden, das Jahr auswählen und angeben, ob Sie Belege nachreichen wollen, oder die Steuererklärung komplett abgeben. Im Hauptvordruck informieren Sie das Finanzamt über Ihre Einkunftsarten und geben Sonderausgaben, etwa für Spenden oder Versicherungen, an. Neben dem Hauptvordruck stehen noch weitere Anlagen zur Auswahl.

Als Selbstständiger benötigen Sie folgende Anlagen:

  • Anlage S (Einkünfte aus selbstständiger Arbeit)

  • Anlage AV (Altersvorsorge/Rentenversicherung)

  • Anlage Vorsorgeaufwand (Renten-/Pflege-/Kranken-/Sozialversicherung)

Abhängig von der Höhe Ihres Einkommens füllen Sie außerdem die Einnahmen-Überschuss-Rechnung (bei maximal 30.000 Euro Gewinn pro Jahr) oder eine Bilanzrechnung aus. Ab 10.000 Euro im Jahr wird zudem Gewerbesteuer fällig. Falls Sie Umsatzsteuer eingenommen haben, müssen Sie eine gesonderte Umsatzsteuererklärung abgeben.

Als Arbeitnehmer benötigen Sie folgende Anlagen:

  • Anlage N (Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit)

  • Anlage Vorsorgeaufwand (Renten-/Pflege-/Kranken-/Sozialversicherung gemäß Lohnsteuerbescheinigung)

  • Anlage AV (Altersvorsorge), wenn Sie einen Riester-Vertrag haben

Vorausgefüllte Steuererklärung und Übermittlung an das Finanzamt

Seit Anfang 2014 steht über Elster Online auch die sogenannte vorausgefüllte Steuererklärung (VaSt) zur Auswahl. Diese wird mit den Daten befüllt, die das Finanzamt über Sie gespeichert hat. Das können unter anderem Angaben zu Rentenbezügen, Rürup- und Riester-Verträgen, Werte aus Lohnsteuerbescheinigungen und gesetzliche Kranken- und Pflegeversicherungsdaten sein, die bereits vorab in Ihre Einkommenssteuererklärung eingetragen werden. Sie sollten jedoch alle Angaben sorgfältig prüfen, bevor sie versendet werden.

Haben Sie Ihre Einkommenssteuererklärung vollständig ausgefüllt, können Sie die Unterlagen als PDF-Datei per Klick an Ihr zuständiges Finanzamt schicken. Die Behörde wird sich dann innerhalb weniger Wochen mit Ihnen in Verbindung setzen und die Steuererklärung entweder bestätigen oder Rückfragen, beispielsweise zu bestimmten Belegen, stellen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2007776