4872

de-Domain lässt das Ausland kalt

19.02.2002 | 13:14 Uhr |

Nur wenige Leute außerhalb Deutschlands sind an einer Domain mit der Endung .de interessiert. Die für diese Toplevel-Domain zuständige Verwaltungsstelle DENIC hat lediglich 15.000 der insgesamt 5,3 Millionen de-Internetadressen gezählt, die auf Menschen mit einem Wohnsitz im Ausland registriert seien. Mit einem Registrierungs-Boom, der Ende der 90er Jahre eingesetzt hat, ist die ".de" das beliebteste Länderkürzel.

Nur wenige Leute außerhalb Deutschlands sind an einer Domain mit der Endung .de interessiert. Die für diese Toplevel-Domain zuständige Verwaltungsstelle DENIC hat lediglich 15.000 der insgesamt 5,3 Millionen de-Internetadressen gezählt, die auf Menschen mit einem Wohnsitz im Ausland registriert seien.

Die meisten dieser Einträge kommen laut DENIC aus den deutschsprachigen Nachbarländern Österreich und Schweiz sowie aus den USA.

Die DENIC ist für die Verwaltung der Toplevel-Domain ".de" zuständig. Die deutschen Domains - sofern sie noch nicht vergeben sind - können entweder direkt bei der DENIC oder über einen Internetprovider registriert werden, wobei man nur bei letzteren auch den nötigen Webspace mieten kann.

0 Kommentare zu diesem Artikel
4872