170614

Xbox Live: Bereits 50.000 Europäer zocken online

17.04.2003 | 11:31 Uhr |

Microsoft zeigt sich zufrieden mit dem europäischen Start des Online-Spieldienstes Xbox Live. Mehr als 50.000 Anwender in acht europäischen Ländern spielen bereits über den Breitband-Spieledienst online gegeneinander. Weltweit nutzen damit 350.000 Spieler den Xbox-Live-Service. In den kommenden Monaten wollen die Redmonder noch mehr Xbox-Besitzer mittels attraktiver Online-Spiele von Xbox Live überzeugen.

Microsoft zeigt sich zufrieden mit dem europäischen Start des Online-Spieldienstes Xbox Live. Mehr als 50.000 Anwender in acht europäischen Ländern spielen bereits über den Breitband-Spieledienst online gegeneinander. Weltweit nutzen damit 350.000 Spieler den Xbox-Live-Service. In den kommenden Monaten wollen die Redmonder noch mehr Xbox-Besitzer mittels attraktiver Online-Spiele von Xbox Live überzeugen.

Wer mit seiner Xbox online gehen möchte, der benötigt das "Xbox Live Starter Kit" für 59,99 Euro. Im Preis enthalten ist ein einjähriges Abonnement für den Spieledienst, ein Headset und drei onlinefähige Demoversionen.

"Die Möglichkeit, sich während des Spielens über Xbox Live per Sprachübertragung zu unterhalten, räumt mit dem alten Vorurteil auf, dass Videospieler verschrobene, wortkarge Einzelgänger seien", so Microsoft und sieht außerdem auch einen pädagogischen Aspekt: "Denn auf Xbox Live wird nicht nur gespielt: vor, nach und während der Live-Sessions lernen die Spieler neue Freunde kennen, geben sich Tipps, amüsieren sich über spektakuläre Aktionen und frischen dadurch sogar ihre Fremdsprachenkenntnisse auf."

In Nordamerika ist Xbox Live bereits im November 2002 an den Start gegangen. Dort hat Microsoft herausgefunden, dass jeder Xbox-Live-Nutzer durchschnittlich zweieinhalb Stunden am Tag den Spieledienst nutzt. Insgesamt werden pro Woche weltweit drei Millionen Spielsessions über die Microsoft-Server abgewickelt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
170614