4416

Xara3D 5.02

28.02.2003 | 15:21 Uhr |

Ansprechende Animationen, Bildschirmschoner oder Webbanner sollen sich mit diesem Programm erstellen lassen.

Xara3D bietet leistungsfähige Optionen. Ungeübte benötigen jedoch Einarbeitungszeit.

Ansprechende Animationen, Bildschirmschoner oder Webbanner lassen sich meist nur mit komplizierten Grafikprogrammen erstellen. Das englischsprachige Xara3D für Windows 95/98/ME, NT 4, 2000 und XP soll all dies bei einfacher und verständlicher Bedienung schaffen. Die Oberfläche ist gut strukturiert. Mit einer Vielzahl von Vorlagen lassen sich eigene Ideen umsetzen. So findet der Anwender unter "Options" verschiedene Darstellungsmöglichkeiten, Hintergründe sowie eine Auswahl an Animationen. Es lassen sich eigene Textzüge farblich frei gestalten, eine ansprechende Schriftart auswählen sowie Lichteffekte einbinden.

Neu in Xara3D 5.02 ist die Möglichkeit, die Animationen im Flash-Format zu exportieren und Bildschirmschoner zu erstellen. Einen Schriftzug erstellt der Anwender über "New" und öffnet den mit "T" gekennzeichneten Editor-Button. Dann sucht er die Schriftart aus und trägt den Text ein. Schon erhält er einen im Raum beweglichen Schriftzug. Nun lassen sich noch Farbe, Schatten und Animation aussuchen. Das Projekt kann er unter anderem als BMP, GIF, SWF oder ANI speichern. Die Online-Hilfe ist umfangreich, aber sehr unübersichtlich.

Alternative: Das in Microsoft Word enthaltene Wordart ist weniger leistungsfähig, aber ohne Zusatzkosten nutzbar.

Hersteller/Anbieter

Haage & Partner

Weblink

www.haage-partner.de

Bewertung

Betriebssystem

Windows 95/98/ME, NT 4, 2000 und XP

Preis

55 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
4416