Workshop: So kompilieren Sie selbst

Montag den 06.08.2007 um 08:30 Uhr

von Enrico Thierbach

1.configure

2. make

3. make install
Hat der Compiler seine Arbeit abgeschlossen, geben Sie als root den Befehl "make install" ein. Damit installieren und konfigurieren Sie das neue Programm. "make install" liest den Installationsteil des von configure erstellten "Makefile" aus und legt die frisch kompilierten Dateien an den richtigen Stellen in Ihrem System ab.

Programme landen meist im Verzeichnis /usr/bin, Bibliotheksdateien in /usr/lib und Konfigurationsdateien in /etc. Oft installiert das Programm Hilfe-Dateien (Manpages), mit dem Befehl "man <Programmname> erhalten Sie dann weitere Informationen zu Ihrem neuen Programm. Um die frisch installierte Anwendung zu starten, tippen Sie in einem Terminal-Fenster die Befehlszeile "<Programmname>".

Montag den 06.08.2007 um 08:30 Uhr

von Enrico Thierbach

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
60482