687019

Word: Falzmarken für Geschäftsbriefe

Sie drucken täglich mehrere Briefe aus, die Sie in Fensterumschlägen versenden. Deshalb möchten Sie an den Seitenrändern Falzmarken einfügen, um die Stellen zu markieren, an denen die Briefe gefaltet werden müssen. Es gibt in Word keine Option, mit der sich die Falzmarken direkt einfügen lassen. Sie müssen sich daher anders behelfen. Wir zeigen Ihnen wie es funktioniert.

Anforderung:

Fortgeschrittener

Zeitaufwand:

Mittel

Problem:

Sie drucken täglich mehrere Briefe aus, die Sie in Fensterumschlägen versenden. Deshalb möchten Sie an den Seitenrändern Falzmarken einfügen, um die Stellen zu markieren, an denen die Briefe gefaltet werden müssen.

Lösung:

Es gibt in Word keine Option, mit der sich die Falzmarken direkt einfügen lassen. Sie müssen sich daher anders behelfen. Die Angaben in unserer Anleitung beziehen sich auf einen Standard-DIN-A4-Bogen und Word 2003. Bei den anderen Programmversionen können die Menübezeichnungen geringfügig abweichen.

1. Fügen Sie am Anfang des Dokuments einen Gedankenstrich ein, der später als Falzmarke dient. Nach dem Gedankenstrich setzen Sie eine Absatzmarke.

2. Markieren Sie Gedankenstrich und Absatzmarke, und wählen Sie den Befehl "Einfügen, Textfeld".

3. Legen Sie durch Ziehen mit gedrückter rechter Maustaste die Größe des Textfelds fest.

4. Markieren Sie das neue Textfeld, und wählen Sie aus dem Kontextmenü "Textfeld formatieren". Auf der Registerkarte "Farben und Linien" wählen Sie im Abschnitt "Linie" hinter "Farbe" den Eintrag "Keine Linie" aus. Damit entfernen Sie den Rahmen um die Falzmarke, den Word standardmäßig vorgibt.

5. Auf der Registerkarte "Layout" aktivieren Sie unter "Horizontale Ausrichtung" die Option "Andere". Klicken Sie auf die Schaltfläche "Weitere". Im Dialog "Erweitertes Layout" gehen Sie auf die Registerkarte "Bildposition". Aktivieren Sie im Abschnitt "Horizontal" die "Absolute Position", und wählen Sie aus der Dropdown-Liste "rechts von" den Eintrag "Seite" aus. Geben Sie als Position "0,0 cm" ein. Als absolute vertikale Position legen Sie "9,88 cm" fest und wählen hinter "unterhalb" den Eintrag "Seite".

6. Wiederholen Sie die Schritte 1 bis 5 nun auch für die untere Falzmarke. Geben Sie dabei als absolute vertikale Position "19,8 cm" ein. Sie erhalten dann am linken Seitenrand Falzmarken.

Das Ergebnis können Sie in einer Vorlage speichern.

Die nötigen Arbeitsschritte lassen sich auch automatisieren. Dazu verwenden Sie beispielsweise das kostenlose Word-Add-in :Smart Tools Falz- und Lochmarken-Assistent 2002 2.0 . Das Tool funktioniert derzeit mit den Word-Versionen 97, 2000 und XP – noch nicht mit Word 2003.

0 Kommentare zu diesem Artikel
687019