Word, Excel, Powerpoint

Die besten Tipps für Microsoft Office

MICROSOFT Office Professional 2010 DE Win
MICROSOFT Office Professional 2010 DE Win
3 Angebote ab 365,50€ Preisentwicklung zum Produkt
Die besten Tipps & Tricks für Microsoft Office
Vergrößern Die besten Tipps & Tricks für Microsoft Office
© 2014
Arbeiten Sie flüssiger, effizienter und bequemer in Microsoft Word, Excel sowie PowerPoint – dank unserer 50 Sofort-Tipps für Microsoft Office kein Problem.
Egal, ob Sie Texte überarbeiten und gestalten, Präsentationen erstellen oder mit Zahlen jonglieren: Vieles erledigen Sie in Microsoft Office schneller und einfacher, wenn Sie die richtigen Tricks kennen. Wir haben deshalb für Sie die 50 besten Office-Tipps zusammengestellt: Für Word, Excel, PowerPoint und Office allgemein. Unsere Tipps gelten für unterschiedliche Versionen von Office, angefangen mit Klassikern wie Office 2003 bis hin zum aktuellen Office 2010. Die meisten Tipps für Office 2007 lassen sich zudem nahezu unverändert auch für Office 2010 verwenden. Über die Unterschiede zwischen Office 2007 und Office 2010 informiert Sie dieser Artikel .

Die besten Tipps und Tricks für Microsoft Word
Beißen Sie nicht in die Tischkante, wenn Sie sich an Word verschlucken. Es gibt für fast alle Situationen ein passendes Rezept.

Schalten Sie in Microsofts Word die "Entwurfsansicht"
ein
Vergrößern Schalten Sie in Microsofts Word die "Entwurfsansicht" ein
© 2014

Immer Entwurfansicht
Fürs Schreiben längerer Texte eignet sich die "Entwurfsansicht" am besten. Nur braucht Word manchmal etwas Nachhilfe, um sich das zu merken. Unter Word 2007 und 2010 wechseln Sie über die Option Ansicht zu Entwurf. Öffnen Sie über das Menü "Datei" die Word-Optionen, gehen Sie zu Erweitert und scrollen Sie ganz bis zu "Allgemein" hinunter. Aktivieren Sie nun "Öffnen eines Dokuments in der Entwurfsansicht zulassen".

In älteren Word-Versionen laden Sie die Standardvorlage Normal.dot mittels Datei/Öffnen und der Wahl des Dateityps Dokumentvorlage. Legen Sie über Ansicht das gewünschte Layout fest. Tippen Sie nun ein paar Buchstaben ein. Speichern Sie die Datei, schließen Sie diese ganz und kontrollieren Sie, ob sich Word beim nächsten Start korrekt verhält.

Öffnen Sie anschließend Normal.dot erneut. Löschen Sie die eingetippten Buchstaben wieder. Zum Schluss speichern Sie die Vorlage und schließen sie. Der Grund dafür: Word scheint das Umschalten der Ansicht alleine noch nicht für eine Änderung zu halten.

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
218666