687011

Word: Ergebnis aus berechneter Tabelle einfügen

Sie verwenden in einem Word-Dokument eine Tabelle – beispielsweise für ein Rechnungsformular. Ein ermittelter Betrag aus der Tabelle, etwa die Gesamtsumme, soll an einer anderen Stelle im Text noch einmal erscheinen. Das Ergebnis einer Berechnung lässt sich über eine Feldfunktion im Text unterbringen. Wir zeigen Ihnen wie es funktioniert.

Anforderung:

Fortgeschrittener

Zeitaufwand

Mittel

Problem:

Sie verwenden in einem Word-Dokument eine Tabelle – beispielsweise für ein Rechnungsformular. Ein ermittelter Betrag aus der Tabelle, etwa die Gesamtsumme, soll an einer anderen Stelle im Text noch einmal erscheinen.

Lösung:

Das Ergebnis einer Berechnung lässt sich über eine Feldfunktion im Text unterbringen. Das geht auf zwei Wegen, wie unser Beispieldokument :pcwTabelle Berechnen.DOC zeigt.

Möglichkeit 1:

Sie markieren in der Tabelle das Feld mit dem Ergebnis der Berechnung und gehen im Menü auf "Einfügen, Textmarke“. Dann geben Sie unter "Name der Textmarke“ eine aussagekräftige Bezeichnung ein, beispielsweise "Endbetrag“. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Hinzufügen“. Danach setzen Sie den Cursor an die Stelle im Dokument, an der die Gesamtsumme erscheinen soll. Gehen Sie auf "Einfügen, Querverweis“, und wählen Sie unter "Verweistyp“ den Eintrag "Textmarke“ und unter "Verweisen auf“ "Textmarkeninhalt“.

Klicken Sie in der Liste "Für welche Textmarke“ die vorher erstellte Textmarke an, in unserem Beispiel also "Endbetrag“, und schließen Sie den Vorgang mit "Einfügen“ ab. Word baut dadurch an der Cursorposition das Feld "{REF Endbetrag \h}“ in das Dokument ein.

Möglichkeit 2:

Sie markieren zunächst über "Tabelle, Markieren, Tabelle“ die gesamte Tabelle. Dann gehen Sie auf "Einfügen, Textmarke“ und tragen unter "Name der Textmarke“ eine beliebige Bezeichnung ein, beispielsweise "Tab1“. Klicken Sie auf "Hinzufügen“, und setzen Sie den Cursor an die Stelle im Dokument, an der die Gesamtsumme erscheinen soll. Gehen Sie auf "Tabelle, Formel“, und geben Sie unter "Formel“ "=Sum(Tab1 D7)“ ein – "D7“ steht in unserem Beispiel für die Zelle mit dem berechneten Wert.

Der Vorteil des zweiten Verfahrens: Wenn sich am Aufbau der Tabelle etwas ändert, brauchen Sie nur den Zellverweis in der Formel anzupassen, nicht aber die Textmarke.

Tipp:

Damit die Felder beim Drucken des Dokuments die jeweils aktuellen Werte haben, aktivieren Sie über "Extras, Optionen“ auf der Registerkarte "Drucken“ die Klickbox vor "Felder aktualisieren“.

0 Kommentare zu diesem Artikel
687011