715826

Word 97 bis XP: Add-ins bequem laden und bearbeiten

Word-Add-ins lassen sich im Visual-Basic-Editor nicht bearbeiten, wenn die zugehörige DOT-Datei nicht geladen ist. Über "Extras, Vorlagen und Add-Ins" lässt sich zwar ermitteln, welche Add-ins zur Verfügung stehen und welche davon aktiv sind, eine Schaltfläche zum Öffnen der zugehörigen Dateien fehlt allerdings. PC-WELT zeigt Ihnen, wie Sie das Problem mit einem PC-WELT-Skript lösen können.

Anforderung

Fortgeschrittener

Zeitaufwand

Mittel

Problem:

Word-Add-ins lassen sich im Visual-Basic-Editor nicht bearbeiten, wenn die zugehörige DOT-Datei nicht geladen ist. Über "Extras, Vorlagen und Add-Ins" lässt sich zwar ermitteln, welche Add-ins zur Verfügung stehen und welche davon aktiv sind, eine Schaltfläche zum Öffnen der zugehörigen Dateien fehlt allerdings.

Der genaue Verzeichnispfad eines Add-ins ist hier außerdem aufgrund der knapp bemessenen Zeilenlänge in den meisten Fällen nicht zu erkennen. Besonders während des Entwickelns oder bei später notwendigen Änderungen am Quelltext ist es ziemlich mühsam, die DOT-Datei auf der Festplatte zu suchen und in Word zu öffnen.

Lösung:

Abhilfe schafft unser Add-in PCWADIMA.DOT . Zur Installation lesen Sie bitte die beigefügte Anleitung README.TXT. Nach dem Start des enthaltenen Makros "AddInLoader" öffnet sich ein Dialog mit einer Liste der verfügbaren Add-ins. Wählen Sie ein Element aus der Liste, und klicken Sie auf "Add-In Öffnen". Danach startet automatisch der Visual-Basic-Editor. Über den Projekt-Explorer wählen Sie dann das gewünschte Projekt und Modul zum Bearbeiten aus.

0 Kommentare zu diesem Artikel
715826