704880

Word 97/2000/XP: Zuletzt bearbeitetes Dokument per Makro öffnen

Die in einem PC-WELT-Tipp vor ein paar Tagen vorgestellte Lösung zum Öffnen des zuletzt bearbeiteten Dokuments ist Ihnen nicht flexibel genug. Sie müssen Word immer über die spezielle Verknüpfung starten, um das zuletzt bearbeitete Dokument zu laden. Außerdem erhalten Sie nur eine Fehlermeldung, wenn das Dokument nicht mehr existiert. Mit Hilfe eines Word-Add-ins der PC-WELT können Sie das ganze vereinfachen. Es lädt beim Start von Word - nach Rückfrage - das zuletzt verwendetete Dokument und springt dann an die letzte Bearbeitungsposition.

Anforderung

Fortgeschrittener

Zeitaufwand

Mittel

Problem:

Die in einem PC-WELT-Tipp vorgestellte Lösung zum Öffnen des zuletzt bearbeiteten Dokuments ist Ihnen nicht flexibel genug (PC-WELT-Tipp: Word 97/2000/XP: Zuletzt bearbeiteten Text automatisch öffnen Sie müssen Word immer über die spezielle Verknüpfung starten, um das zuletzt bearbeitete Dokument zu laden. Außerdem erhalten Sie nur eine Fehlermeldung, wenn das Dokument nicht mehr existiert.

Lösung:

Mehr Komfort bietet unser Word-Add-in OPENLAST.DOT. Es lädt beim Start von Word - nach Rückfrage - das zuletzt verwendetete Dokument und springt dann an die letzte Bearbeitungsposition. Zur Installation müssen Sie die auf DOT-Datei lediglich in das Autostart- Verzeichnis von Word kopieren.

Den Pfad dieses Ordners erfahren Sie, wenn Sie auf "Extras, Optionen" und dann auf die Registerkarte "Speicherort für Dateien" (Word 97: "Dateiablage") klicken. Starten Sie anschließend Word neu.

Um den Programmcode anzupassen, öffnen Sie die Datei OPENLAST.DOT in Word und aktivieren über die Tastenkombination <Alt>- <F11> den Visual-Basic-Editor. Im Projekt-Explorer (<Strg>-<R>) gehen Sie dann auf "TemplateProject (OpenLast)" und hier auf "Module" und "mdOpenLast".

Die Hauptarbeit erledigt das Unterprogramm "Sub AutoExec()". Zuerst überprüft das Makro, ob die in der Liste der zuletzt verwendeten Dokumente enthaltenen Dateien noch vorhanden sind, und bereinigt gegebenenfalls die Liste.

Der weitere Code wird nur ausgeführt, wenn Sie Word nicht per Doppelklick auf eine DOC-Datei, sondern beispielsweise über das Start-Menü gestartet haben. Dadurch verhindert das Makro, dass beim Doppelklick die falsche Datei geladen wird.

Als Nächstes werden Sie gefragt, ob Sie das angebotene Dokument öffnen möchten. Wenn Sie diese Rückfrage nicht wünschen, ändern Sie die Zeile "AskMe=True" am Anfang des Makros auf "AskMe= False".

Den Sprung zur letzten Bearbeitungsposition bewirkt die Zeile "Application.GoBack". Wenn Sie möchten, dass Word den Cursor am Anfang des Dokuments platziert, kommentieren Sie diese Zeile mit einem Hochkomma aus.

Übrigens:

Star Office benötigt für dieselbe Funktion kein Makro. Wenn Sie auf "Extras, Optionen" und dann in der Baumstruktur auf "Allgemein, Speichern" gehen, können Sie unter "Bearbeitungsansicht wiederherstellen" die Klickbox vor "Geöffnete Dokumente" aktivieren.

Nach dem Start zeigt Star Office das zuletzt geöffnete Dokument automatisch an. Der Cursor befindet sich bei Star Office nach dem Öffnen ohnehin an der letzten Bearbeitungsposition.

Download von OPENLAST.DOT

0 Kommentare zu diesem Artikel
704880