780065

Clever: Leichter arbeiten mit Word 2010

18.01.2011 | 11:05 Uhr

Wir zeigen 10 geheime Tricks für Word 2010, mit denen Sie Excel-Tabellen einfügen, Dokumentgrößen ändern und sogar Wasserzeichen erstellen können.

Word 2010 bietet Ihnen eine breite Palette an neuen und optimierten Tools. Mit den verbesserten Werkzeugen können Sie Layouts präsentieren, deren wichtige Inhalte beim Betrachter sofort ins Auge springen. Fügen Sie mit Word 2010 Ihrem Text beeindruckende Formatierungseffekte wie Verlaufsfüllungen hinzu und verwenden Sie zur Visualisierung der wichtigsten Botschaften Diagramme, Bilder und Smartart-Grafiken. Wer oft mit Word 2010 arbeitet, kann aus dem Textbearbeitungsprogramm noch viele weitere nützliche Tools herauskitzeln:

1. Speichern von Grafiken
Microsoft hat auf die Hilferufe seiner Kunden reagiert und in das Kontextmenü einer Grafik den Befehl "Als Grafik speichern" hinzugefügt. Die neue Option dürfte den Benutzern des Programms aus PowerPoint bekannt sein. In den Vorgängerversionen von Word 2010 mussten die Grafiken über die Zwischenablage in ein Bildverarbeitungsprogramm kopiert werden, was mehr Arbeitsaufwand und Verluste bei der Bildqualität bedeutete. Jetzt können Sie mit dem neuen Befehl beliebige Bilder einfach mit einem Klick auf der rechten Maustaste in eine separate JPEG-Datei speichern.

2. Wichtige Funktionen auf einen Blick mit Backstage
Den Programmen von Office 2010 hat Microsoft das Menü "Backstage" hinzugefügt. Die Schaltfläche mit der Bezeichnung "Datei" ist farblich markiert und öffnet eine Liste mit häufig gebrauchten Funktionen. Hier können Sie die zuletzt bearbeitenden Dokumente aufrufen, neue Vorlagen wählen oder mit einem Blick die wichtigen Druckereinstellungen prüfen.

3. Einfügen von Tabellen
Word 2010 hat sich vielen Kundenwünschen angepasst und lässt seinen Anwendern auch Excel-Tabellen integrieren. Aktivieren Sie für diesen Arbeitsschritt das Register "Einfügen" und klicken Sie auf den Button "Tabelle." Wählen Sie jetzt den Befehl "Excel - Kalkulationstabelle." In der eingefügten Tabelle können Sie alle Befehle aus Excel anwenden. Probieren Sie den Klick auf eine Stelle außerhalb der Tabelle. Excel wird geschlossen und die Tabelle in Word eingebettet. Zu Excel kommen Sie wieder mit einem Doppelklick in die Tabelle zurück.

4. Objekte in Bildern freistellen
Sie möchten schnell den Hintergrund von einem Bild ausblenden? Es sind nur wenige Mausklicks und keine externen Programme nötig. Nach dem Wählen der Registrierkarte "Einfügen" und dem Befehl "Grafik" können Sie das Bild in Ihrem Dokument positionieren. Wird das Bild markiert, erscheint das Register "Bildtools/Format." Nach dem Befehl "Anpassen" müssen Sie "Freistellen" aktivieren. Das Objekt in der Bildmitte wird jetzt automatisch freigestellt und die entfernten Bereich mit der Farbe Lila markiert.

5. Wasserzeichen in Word 2010 einfügen
Mit einem Wasserzeichen können Sie Ihr Dokument eindeutig als Muster kennzeichnen und es vor Missbrauch schützen. Nach dem Öffnen des Dokuments muss der Reiter "Seitenlayout" aktiviert werden. In der Mitte der Leiste befindet sich der Menüpunkt "Wasserzeichen." Ein Klick öffnet ein Fenster und Sie finden die bereits vorgefertigten Wasserzeichen. Sie können das Wasserzeichen auf Ihre individuellen Bedürfnisse anpassen, indem Sie noch mal auf den Menüpunkt "Wasserzeichen" klicken und "Benutzerdefiniertes Wasserzeichen" wählen. Jetzt können einige Anpassungen am Wasserzeichen durchgeführt werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
780065