99288

Mini-PC im Eigenbau

13.11.2007 | 11:00 Uhr |

Ein leistungsfähiger PC muss nicht hässlich, groß und teuer sein – wir zeigen Ihnen, wie Sie selbst einen winzigen Wohnzimmer-PC konzipieren und zusammenbauen. Und das Ganze für ab 350 Euro!

IM WOHNZIMMER können Towergehäuse, Serverschränke und externe Laufwerke nicht punkten, so praktisch sie sonst auch sein mögen. Hier kommt es auf Schönheit und geringen Platzbedarf an, ein PC muss sich mit einem ansprechenden Äußeren ins Ambiente einfügen.
Ein besonders kleiner, hübscher und dennoch leistungsfähiger Rechner ist der Mac mini von Apple . Diese Schönheit kostet aber derzeit mindestens 600 Euro. Mindestens 100 Euro günstiger fahren Sie, wenn Sie selbst Hand anlegen. Bauen Sie sich Ihren schicken Mini-PC! Leistungsprobleme brauchen Sie nicht zu fürchten. Der kleine Rechner, den wir auf den folgenden Seiten vorstellen, ist für Wohnzimmer-Anwendungen ausgelegt. Egal ob MP3-Musik oder DVD-Videos, Gesellschaftsspiele oder Internet – der PC-WELT-Mini-PC ist flott genug – und dabei angenehm leise!

Schritt für Schritt erklärt: Für jede Komponente finden Sie im Folgenden einen eigenen Punkt. Neben den Installationshinweisen erklären wir immer, warum wir uns für die jeweilige Hardware entschieden haben und welche Alternativen möglich sind. Damit können Sie entweder eine komfortablere beziehungsweise teurere Version oder einen besonders günstigen Mini-PC zusammenstellen. Welche Programme für unseren Mini-PC, sprich: fürs Wohnzimmer ideal sind, erfahren Sie im dritten Teil dieses Artikels – von MP3-Programmen bis hin zum DVD-Player finden Sie hier alles Nötige.

Sie wollen wissen, wie der Mini-PC fertig aussieht? Dann schauen Sie sich in am besten das Video „ Mini-PC im Eigenbau “ an.

Auf den folgenden zwei Seiten können Sie schon die Teile Hauptplatine, Gehäuse und CPU lesen. Im zweiten Teil unseres Ratgebers am Donnerstag, den 15.11.2007 ergänzen wir diesen Artikel um die Punkte Arbeitsspeicher, Festplatte und DVD-Brenner . Auch den ersten Start des Mini-PCs nehmen wir am Donnerstag vor. Mit dem dritten Teil ist dieser Artikel und damit der Mini-PC komplett. Nicht nur die Software wird installiert, auch finden Sie dann Leistungs- und Tempotests an dieser Stelle. Schließlich installieren wir noch einen DVB-T-Stick , um den Wohnzimmer-PC zu vervollständigen. Viel Spaß beim PC-Bau!

0 Kommentare zu diesem Artikel
99288