Wake on LAN

WoL mit der Fritzbox

Mittwoch den 11.04.2012 um 10:45 Uhr

von Daniel Behrens

Schritt 1: Fernwartung in der Fritzbox
einrichten
Vergrößern Schritt 1: Fernwartung in der Fritzbox einrichten

Besonders einfach ist das Aufwecken von PCs per Wake on LAN mit der Fritzbox 7270, 7390 und ähnlichen Modellen mit der neuesten Firmware. Aktivieren Sie zunächst unter "System -> Ansicht" die "Expertenansicht". Nun richten Sie über „Internet -> Freigaben“ auf der Registerkarte „Fernwartung“ den Fernzugriff auf die Box ein. Hierfür vergeben Sie einen Benutzernamen und ein möglichst komplexes Passwort.

Schritt 2: DynDNS-Dienst in der Fritzbox
einrichten
Vergrößern Schritt 2: DynDNS-Dienst in der Fritzbox einrichten

Auf der Registerkarte „Dynamic DNS“ tragen Sie die Benutzerdaten des von Ihnen gewählten DynDNS-Dienstes ein. Gehen Sie sicher, dass unter „Internet -> Zugangsdaten“ die dauerhafte Online-Verbindung aktiviert ist und keine automatische Trennung bei Inaktivität erfolgt. Über die Adresse https://IhrDomainname.dyndnsbetreibername.com können Sie nun übers Internet auf die Konfiguration der Fritzbox zugreifen. Achten Sie unbedingt auf das „s“ hinter „http“, sonst kommt keine Verbindung zustande.

Schritt 3: PCs über die Fritzbox aufwecken
Vergrößern Schritt 3: PCs über die Fritzbox aufwecken

Über den Menüpunkt „Heimnetz -> Netzwerk“ sehen Sie eine Liste aller PCs in Ihrem Heimnetz, mit denen die Fritzbox schon einmal Bekanntschaft gemacht hat. Klicken Sie bei dem PC, den Sie per Wake on LAN aufwecken wollen, auf das „Bearbeiten“-Icon (Stift mit Notizblock) und auf der folgenden Seite auf „Computer starten“.

In Zukunft können Sie sich die Auswahl und Konfiguration eines DynDNS-Dienstes bei einigen Fritzboxen sparen. Diese Aufgabe übernimmt dann der kostenlose Dienst MyFritz des Herstellers AVM. Momentan befindet er sich noch im Betastadium und lässt sich nur nutzen, wenn Sie auf der Fritzbox 7390 oder 7270 die "Vorschau auf die nächste Firmware" aus dem Fritz Labor installieren.

Mittwoch den 11.04.2012 um 10:45 Uhr

von Daniel Behrens

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (4)
  • magiceye04 22:52 | 15.04.2012

    Ich kenne bisher kaum ein Board, was nach einem "Strom weg" sofort in der Lage ist, per WOL aufzuwachen. Das geht in der Regel nur, wie beschrieben, aus dem heruntergefahrenen Zustand.

    Antwort schreiben
  • wolles61 21:48 | 15.04.2012

    Hallo
    Vielen dank für deine Antwort es wurde so wie du beschrieben eingestellt
    Es liegt wohl an Board es ist das Asus At5iont-I ohne Atx Netzteil das wird wohl das Problem sein

    Mfg

    Antwort schreiben
  • kalweit 09:48 | 14.04.2012

    Das liest sich, als ob du den Rechner aus dem Standby startest. Aktive WoL im Bios und fahre Windows beim Beenden richtig herunter (nicht Standby o.ä.).

    Antwort schreiben
  • wolles61 08:15 | 14.04.2012

    Wake on LAN

    Hallo
    Den PC kann ich mit mein Tablet starten aber nur wenn er am Strom bleibt ist einmal vom Strom weck muss erst neu gestartet werden am Strom bleiben herunter fahren um ihn dann von mein Tablet starten zu können
    Geht das auch anders

    Mfg

    Antwort schreiben
778821