25.11.2002, 13:53

Markus Pilzweger

Wo Licht ist, ist auch Schatten

Ein wahres Highlight des Spiels ist die grafische Präsentation. Sam Fisher sieht nahezu perfekt aus, die Bewegungsabläufe sind flüssig und glaubwürdig umgesetzt. Daneben lassen jedoch auch die Außen- und Innenlevel ihre Grafik-Muskel spielen. Vor allem die Schatteneffekte sind zum Teil atemberaubend.
Diese Effekte werden in "Splinter Cell" allesamt in Echtzeit berechnet und zeigen, wozu die Xbox, entsprechende Programmierung vorausgesetzt, in der Lage ist. Einige Beispiele:
Beachten Sie die den realistischen Schattenwurf des Tores auf der Spielfigur
Auch hier: realistische Schatteneffekte
Ebenfalls sehr schön umgesetzt sind die Effekte von Vorhängen oder anderen Textilien. Diese bewegen sich bei Berührung sehr realistisch und verstärken das reale Look&Feel des Titels.
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

- Anzeige -
Marktplatz

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

81458
Content Management by InterRed