Wissenswertes zur neuen Technik

DirectX-10-Grafikkarten-Special

Freitag, 11.01.2008 | 11:01 von Christian Helmiss
Ganz klar – heutige Spiele sehen großartig aus, fast wie Filme. Doch dafür ist ein rechenstarker PC mit leistungsfähiger Grafikkarte notwendig. Für den letzten Schliff in Sachen 3D-Effekte, sprich DirectX 10, benötigen Sie zudem ein neues Betriebssystem, nämlich Windows Vista.
Grafikkarten-Know-How
Vergrößern Grafikkarten-Know-How
© 2014

2007 kam eine neue Spielegeneration auf den Markt, die neue Hardware erfordert, während 2006 nur einige Auffrischungen der erfolgreichen Titel von 2005 aufgelegt wurden. Die neuen Spiele unterstützen DirectX 10 – entweder nativ, also gleich nach der Installation, oder per Patch, den man beim Hersteller herunterladen muss.

Neu in vielen aktuellen 3D-Spielen: Für den letzten
Schliff in Sachen Bildqualität lässt sich DirectX-10-Modus
aktivieren.
Vergrößern Neu in vielen aktuellen 3D-Spielen: Für den letzten Schliff in Sachen Bildqualität lässt sich DirectX-10-Modus aktivieren.
© 2014

Auf den ersten Blick sehen die neuen Spiele gar nicht so anders aus als die Vorgängergeneration – wenn man die üblichen Qualitätseinstellungen verwendet. Erst bei höchster Bildqualität bekommt das Spielgeschehen eine ganz neue Atmosphäre – auf einmal ist wirklicher Raum in den Szenen spürbar, die Personen wirken natürlich und die Gegenstände tatsächlich massiv.

DirectX 9 (links) und DirectX 10 (rechts): Während die
Bildqualität stark verbessert wird, sinkt die Bildrate mit
Standardkarten im Qualitätsmodus oft auf wenige Bilder/s
Vergrößern DirectX 9 (links) und DirectX 10 (rechts): Während die Bildqualität stark verbessert wird, sinkt die Bildrate mit Standardkarten im Qualitätsmodus oft auf wenige Bilder/s
© 2014

Den letzten Schliff , den die Spielehersteller ihren Titeln spendierten, können Sie nur dann sehen, wenn Sie in den Bildeinstellungen DirectX 10 aktivieren. Und das geht eben nur mit einer entsprechenden Grafikkarte. In Wirklichkeit sogar nur mit einem Modell, das extrem leistungsstark ist. Denn da die DirectX-10-Effekte in der Bildqualität nur als i-Tüpfelchen wirken, machen sie aus- schließlich bei höchster Bildqualität Sinn.

Freitag, 11.01.2008 | 11:01 von Christian Helmiss
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
19788