1725840

Windows mit Task- und Boot-Management im Griff behalten

15.03.2013 | 11:15 Uhr |

Im Windows-Alltag ist es nicht notwendig, dauernd laufende Prozesse zu kontrollieren, selbststartende Software zu zähmen oder die Boot-Umgebung zu ändern. Manchmal aber doch – und dann dringend. Die nötigen Werkzeuge sind an Bord.

Windows bringt taugliche Tools mit, um im Fall des Falles ein hängendes Programm gewaltsam zu beenden, eine automatisch startende Software aus dem Autostart zu nehmen oder die Boot-Reihenfolge umzustellen. Lesen Sie hier, wie Sie mit dem Taskmanager und der „Systemkonfiguration“ (Msconfig) Systemprobleme in den Griff bekommen.

Taskmanager: Killer und Infozentrale
Der Taskmanager („Taskmgr.exe“) hat eine exponierte Stellung unter Windows: So lange das System nicht mausetot ist, kommen Sie mit Strg-Shift-Esc oder Strg-Alt-Entf immer an dieses Programm. Das ist vor allem wichtig, wenn in einem abgestürzten Windows-Explorer alle normalen Wege des Programmstarts scheitern: Dann laden Sie mit diesen Tastenkombination den Taskmanager, markieren in der Prozessliste den „Windows-Explorer“ (oder „explorer.exe“) oder den Prozess, den Sie für die Probleme verantwortlich machen, und wählen nach Rechtsklick „Task beenden“. Noch härter ist nach Rechtsklick die Option „Prozessstruktur beenden“, falls „Task beenden“ nicht zum Erfolg führt. Nach dem gewaltsamen Ende des Tasks kann der Taskmanager das gewünschte Programm sofort wieder neu starten; dazu verwenden Sie „Datei -> Neuen Task ausführen“ und geben etwa explorer.exe ein.

10 Tipps für mehr Windows-Sicherheit

Neben dieser Hauptaufgabe als Killer und Nothilfe-Shell bietet das Windows-Tool unzählige Informationen. Die dienen nicht nur der Systemüberwachung hinsichtlich CPU- und Speicherverbrauch oder Netzwerkdurchsatz. Sie helfen Ihnen zum Beispiel auch, um schnell den Programmaufruf und Ordnerpfad eines laufenden Programms herauszufinden: Die Info-Spalten, die das Tool standardmäßig auf der Registerkarte „Prozesse“ (Windows 7) oder „Details“ (Windows 8) anbietet, sind nämlich nur eine knappe Auswahl. Wenn Sie einen Spaltenkopf wie „Name“ rechts anklicken, erhalten Sie die Option „Spalten auswählen“. Die bietet dann weitere und zum Teil fundamentale Taskeigenschaften wie etwa „Befehlszeile“ oder „CPU-Zeit“.

Windows-8-Taskmanager mit weiteren Spalten: Noch mehr Infos gibt es auf der Registerkarte „Details“. Die entspricht der Registerkarte „Prozesse“ älterer Versionen.
Vergrößern Windows-8-Taskmanager mit weiteren Spalten: Noch mehr Infos gibt es auf der Registerkarte „Details“. Die entspricht der Registerkarte „Prozesse“ älterer Versionen.

Taskmanager unter Windows 7 und 8
Der neue Taskmanager von Windows 8 hat viel Lob und Aufmerksamkeit erhalten. Neu sind aber nur die Optik und die Logik der Registerkarten. Damit fällt er insgesamt übersichtlicher und komfortabler aus. Technisch kann er nicht grundlegend mehr. In der Standardansicht zeigt der Taskmanager nur eine Namensliste der vom Benutzer gestarteten Prozesse. Erst der Klick auf „Mehr Details“ führt dann zur eigentlichen Profi-Ansicht der Registerkarte „Prozesse“. Sie bietet eine neue Gruppierung in „Apps“, „Hintergrundprozesse“ und „Windows-Prozesse“. Dies erleichtert die Risikoabschätzung beim Beenden von Tasks: Insbesondere das Abschießen von Windows-Prozessen kann die Stabilität des gesamten Systems gefährden.

Tempo-Tricks: Windows wieder schnell

Eine „Heat Map“ färbt die Prozesse bei hoher Aktivität zunehmend dunkler – und dies jeweils differenziert für die einzelnen Kategorien (CPU, RAM, Festplatte, Netzwerk). Man erkennt also ohne Spaltensortierung sofort, welcher Prozess auf welcher Hardware-Ressource gerade aktiv ist. Die Registerkarte „Leistung“ legt alles zusammen, was der alte Taskmanager bisher unter „Leistung“ und „Netzwerk“ grafisch anzeigen konnte. Hinzu kommen unter anderem noch die Festplatten- und Bluetooth-Leistung.
Wenn Sie unter Windows 8 die klassische Ansicht „Prozesse“ der Windows-Vorgänger mit ihren zahlreichen optionalen Info-Spalten bevorzugen, dann gehen Sie zur Registerkarte „Details“.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1725840