237757

OpenSource-DVD verbessert Windows

09.11.2009 | 14:01 Uhr |

Sie vermissen wichtige Funktionen bei Ihrem Windows? Die Open-Source-Sammlung Open-Source-DVD 17 bietet über 400 Programme für jeden Zweck. Die Highlights stellen wir Ihnen hier vor. Ergänzen Sie Ihr System gezielt mit den besten Tools.

Tools für alle Fälle finden Sie auf Open-Source-DVD 17 . Dort warten über 400 Programme, von Ihnen (wieder) entdeckt zu werden. Dazu zählt seit Jahren bewährte Software, die de kostenpflichtigen Konkurrenz in nichts nachsteht (zum Beispiel 7-Zip, Audacity, Autohotkey, Gimp oder Truecrypt).
Windows verbessern: Die Programme der Open-Source-Sammlung sind nicht alle gleich gut. Wir haben alle Tools durchgesehen und erleichtern Ihnen die Auswahl: Auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen die garantiert besten und nützlichsten Programme für Datenschutz, System, Navigation & Co. kurz vor. Es handelt sich entweder um Komponenten, die einem Standard-Windows komplett fehlen, oder um attraktive und bessere Alternativen. Lassen Sie sich überraschen.

1. Datenschutz: Verschlüsselung für Home-Versionen nachrüsten
Laufwerksverschlüsselung: Das komfortable Bitlocker bekommen nur Käufer der Ultimate-Varianten von Vista oder Windows 7. Truecrypt ist nicht ganz so einfach zu bedienen wie Bitlocker, aber übersichtlich und ausgereift. Über „Volume erstellen“ verschlüsseln Sie die System- oder eine Datenpartition oder einen neuen Datei-Container. Technisch am komplexesten ist – wie bei Bitlocker – das Verschlüsseln der Windows-Systempartition. Dabei hat Truecrypt gegenüber Bitlocker den Vorteil, dass es auch ohne den TPM-Chip auskommt (Trusted Platform Module; dieser Chip auf der Hauptplatine nimmt Kennwörter auf).
Datei- und Ordnerverschlüsselung: Auf den Home-Versionen seit XP ist EFS (Encrypted Filesystem) auf NTFS-Laufwerken nur über Cipher auf der Kommandozeile verfügbar. Außerdem eignet sich die EFS-Verschlüsselung nicht für Mails oder portable Daten.
Sehr komfortabel und sicher lassen sich Dateien mit Axcrypt verschlüsseln, das sich ins Kontextmenü von Dateien und Ordner einbindet. Die Bedienung der wesentlichen Optionen „Verschlüsseln“ und „Entschlüsseln“ ist selbsterklärend. Wem Bequemlichkeit vor Sicherheit geht, kann ein Standard-Passwort einstellen und auf dem PC speichern. Dann sind die verschlüsselten AXX-Dateien auf diesem PC ohne Kennwort-Abfrage zu benutzen.
Passworttresor: Eine sehr nützliche Ergänzung zu Verschlüsselung und Datenschutz ist Keepass . Das Tool ist ausgereift, portabel und optisch ansprechend. Keepass können Sie sämtliche Kennwörter für Dateiverschlüsselung, Web-Dienste, Online-Banking anvertrauen. Es legt diese seinerseits in einer verschlüsselten Datenbank ab, die Sie mit einem Master-Passwort öffnen und so Zugriff auf alle gespeicherten Kennwörter haben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
237757