720398

Windows mit Komfort

05.12.2003 | 14:39 Uhr |

Begleitend zum Beitrag "Windows mit Komfort" in der PC-WELT 01/2004 finden Sie hier weiterführende Infos und alle Links auf einen Blick.

Windows mit Komfort

Ein frisch installiertes Windows bietet Voreinstellungen, die anspruchsvollen Anwendern kaum genügen. Windows ist zwar inzwischen gespickt mit Tools und Hilfsprogrammen - was Sie brauchen, ist aber oft nicht allein durch die Systemstandards abgedeckt. Die Bordmittel erfüllen allenfalls den kleinsten gemeinsamen Nenner: Anfänger sollen nicht von Funktionsfülle verschreckt werden. Die interessanten Hilfen, Abkürzungen und Tricks stecken deshalb unter der Haube der bunten Windows-Oberfläche. Begleitend zum Beitrag "Windows mit Komfort" in der PC-WELT 01/2004 finden Sie hier weiterführende Infos und alle Links auf einen Blick.

Tastentausch: Windows 2000/XP umbelegen

Windows 2000 und XP bringen einen programmierbaren Scancode Mapper mit, der eigentlich als Abhilfe für problematische Eingabegeräte gedacht war. Jeder Taste ist ein Scancode zugewiesen, den Windows in einen eigenen, virtuellen Scancode umwandelt, bevor er an die laufenden Anwendungen weitergegeben wird. Falls eine Tastatur fehlerhafte Scancodes erzeugt, kann der entsprechend programmierte Scancode Mapper die Fehler ausgleichen. Programmiert wird der Mapper über den binären Registry-Eintrag "Scancode Map" unter "Hkey_Local_Machine\System\CurrentControlSet\Control\Keyboard Layout". Mehr über den Aufbau des Registry-Werts "Scancode Map" samt einer Tabelle der Tastatur-Scancodes finden Sie in diesem Dokument .

Einen komfortablen Editor für die Einträge des Schlüssels "Scancode Map" bietet Dirk Schwarzmann auf seiner Webseite an. Der Editor selbst läuft als Client-seitiges Javascript im Browser und bietet ein Abbild einer deutschsprachigen PC-Tastatur mit Windows-Tasten an. Über Klicks auf die Tasten stellen Sie die gewünschte Umbelegung her. Das Ergebnis wird Ihnen als Text angezeigt, den Sie dann mit Copy & Paste in eine REG-Dartei schreiben. Die entstandene Datei importieren Sie dann per Doppelklick in die Registry.

0 Kommentare zu diesem Artikel
720398