Windows 10

Windows 10 ist das aktuelle Windows-Betriebssystem, das Microsoft an die Nutzer von Windows 7 und Windows 8 im ersten Jahr gratis ausliefert. Mit Windows 10 feiert das Start-Menü ein Comeback und Cortana auf dem Desktop ihre Premiere. Aber Windows 10 ist nicht nur für Desktop-PCs erhältlich, sondern kommt auch bei Smartphones, der Xbox One, IoT-Geräte und Hololens zum Einsatz.

2098977

So installieren Sie Windows auf dem USB-Stick

18.10.2015 | 15:55 Uhr |

Windows auf dem USB-Stick sieht Microsoft eigentlich nur bei der Enterprise-Version vor. Doch PC-WELT hat die Lösung, damit Sie Ihren Rechner immer dabei haben.

Windows to go heißt das Feature, das Microsoft den Besitzern einer Enterprise-Version vorbehält. Endanwender mit Windows oder Windows Pro gehen dagegen leer aus. Eigentlich, doch das pfiffige Tool WinToUSB erlaubt es, Windows auf einem gewöhnlichen USB-Stick zu installieren. Das einzige, was Sie dann noch für den Betrieb Ihres ganz persönlichen Desktop-Arbeitsplatzes benötigen, ist ein x-beliebiger Rechner: den USB-Stick einstecken, den Computer booten und schon kann es losgehen. Damit stellt WinToUSB zugleich eine gute Alternative zu den neuen Micro-PCs in Form von HDMI-Sticks wie dem Intel Compute Stick oder dem Hannspree Micro-PC dar.

WinToUSB erlaubt es, Windows auf einem USB-Stick zu installieren. Anders als bei den Micro-HDMI-Sticks benötigt man weiterhin einen PC zum Booten.
Vergrößern WinToUSB erlaubt es, Windows auf einem USB-Stick zu installieren. Anders als bei den Micro-HDMI-Sticks benötigt man weiterhin einen PC zum Booten.

So geht’s: Installieren Sie WinToUSB auf einem beliebigen Windows-PC und stecken Sie einen USB-Stick oder eine USB-Festplatte an. Nach dem Programmstart bietet WinToUSB drei Installationsoptionen: Vom ISO-Image , von einer Installations-DVD oder als Klon des installierten Betriebssystems. Am besten wählen Sie die dritte, besonders komfortable Methode zum Übertragen des installierten Systems ganz unten. Die folgende Frage „Need to build a WinPE image?“ bestätigen Sie mit einem Klick auf „Yes“. Danach wählen Sie über „Please select the destination disk“ das USB-Laufwerk aus, markieren jeweils die System- und die Boot-Partition und fahren mit „Next“ fort, bis Sie zum Neustarten des Rechners aufgefordert werden.

Der Klon-Prozess dauert seine Zeit, dann ist der Stick fertig beschrieben. Zum Booten vom Stick müssen Sie nach dem Anstecken an einen PC gegebenenfalls im BIOS oder über eine rechnerspezifische Taste noch die Boot-Reihenfolge ändern. Dann können Sie mit Ihrer gewohnten Windows-Umgebung arbeiten. Eine ausführliche Anleitung von WinToUSB mit allen Möglichkeiten bietet der Hersteller im Netz .

Für einen ultraportablen Rechner muss man nicht gleich einen HDMI-Stick wie den Intel Compute Stick oder den Hannspree Micro-PC kaufen.
Vergrößern Für einen ultraportablen Rechner muss man nicht gleich einen HDMI-Stick wie den Intel Compute Stick oder den Hannspree Micro-PC kaufen.
© Intel/Hannspree

Tipp: Sie können Ihren USB-Stick alternativ auch dazu verwenden, sich unter Windows einzuloggen , statt Passwort.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2098977