Windows XP: Fehler beim Kopieren großer Dateien

Sie möchten eine Datei mit 6 Gigabyte auf eine andere Partition kopieren. Obwohl mehr als genügend Platz auf der Festplatte frei ist, erhalten Sie eine Fehlermeldung, dass auf der Zielpartition nicht genügend Speicherplatz vorhanden sei. Woran kann’s liegen? Wir sagen es Ihnen im heutigen Tipp des Tages.
Anforderung:
Einsteiger
Zeitaufwand
Mittel
Problem:

Sie möchten eine Datei mit 6 Gigabyte auf eine andere Partition kopieren. Obwohl mehr als genügend Platz auf der Festplatte frei ist, erhalten Sie eine Fehlermeldung, dass auf der Zielpartition nicht genügend Speicherplatz vorhanden sei. Woran kann’s liegen?

Lösung:

Wahrscheinlich ist die Zielfestplatte mit dem Dateisystem FAT32 formatiert. Unter Windows XP mit FAT32 ist die Größe einer Datei auf 4 Gigabyte beschränkt, unter Windows 98/ME mit FAT32 sogar auf nur 2 Gigabyte. Überschreitet eine Datei diese Größe, gibt Windows XP eine irreführende Fehlermeldung aus.

Sie ermitteln das Dateisystem einer Partition, indem Sie im "Arbeitsplatz" aus dem Kontextmenü eines Datenträgers "Eigenschaften" wählen und auf die Registerkarte "Allgemein" klicken. Hinter "Dateisystem" steht dann "NTFS" oder "FAT32".

Um die Größenbeschränkung aufzuheben, können Sie das Dateisystem in NTFS umwandeln. Sie sollten das jedoch nur machen, wenn Sie die Festplatte ausschließlich unter den Windows-Versionen 2000 oder XP verwenden.

Geben Sie dazu in der Kommandozeile folgenden Befehl ein:

convert <Laufwerk:> /fs:ntfs

<Laufwerk:> steht für die Partition, die Sie umwandeln möchten, also beispielsweise "d:".

Wenn keine Programme auf den Datenträger zugreifen, erfolgt die Konvertierung sofort. Andernfalls müssen Sie den Rechner neu booten, und die Umwandlung erfolgt während des Systemstarts.

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
686837