32504

Windows XP: Der Kopierschutz wird flexibler

Lange Zeit ließ sich Windows locker illegal kopieren: CD per Brenner vervielfältigen, Product-Key abschreiben - schon lief das Betriebssystem auf dem nächsten PC. Dann kamen die Recovery-CDs für Win 95/98/ME, die nur noch mit den PCs eines Herstellers funktionieren. Bei Windows XP modifiziert Microsoft noch einmal den Kopierschutz.

Bei der Installation von Windows XP müssen Sie zunächst wie bisher einen 25-stelligen Product-Key eintippen. Dann sammelt Windows XP Infos über die Hardware und erzeugt daraus einen 50-stelligen so genannten Hash-Code. Im Microsoft-Jargon heißt er Installations-ID.

Diese ID müssen Sie Microsoft via Internet oder telefonisch mitteilen - Sie erhalten dann eine 50-stellige Bestätigungs-ID. Damit aktivieren Sie Windows endgültig. Diese Registrierung müssen Sie binnen 30 Tagen durchführen, sonst funktioniert Windows XP nicht mehr.

0 Kommentare zu diesem Artikel
32504