Windows-Update

Windows XP Service Pack 4 PC-WELT-Edition

Montag den 04.04.2011 um 11:04 Uhr

von Christian Löbering

Windows XP ist tot? Von wegen. Rund 40 Prozent der Besucher von pcwelt.de nutzen dieses Betriebssystem. Trotzdem liefert Microsoft offiziell kein Service Pack 4 mehr dafür aus. PC-WELT schon.
Windows XP wird noch bis 8. April 2014 mit Sicherheits-Updates versorgt, nur drei Jahre weniger als Vista. Diese Updates werden Windows-intern in die Registry auch als Bestandteil von SP4 (kurz für "Service Pack 4" eingetragen. Grund genug für PC-WELT, Ihnen Service Pack 3 und alle neueren Updates zu liefern, die zu diesem SP4 gehören. Falls Sie Ihr Windows neu installieren müssen, ist es so schon vor dem ersten Besuch im Internet optimal geschützt.
pcwPatchLoader mit SP4-Updates für Windows XP
Vergrößern pcwPatchLoader mit SP4-Updates für Windows XP
© 2014

Die Updates aus Windows XP SP4 besorgen
Microsoft liefert seit der Veröffentlichung von Service Pack 3 Mitte des Jahres 2008 nur noch Sicherheits-Updates und Problemlösungen (Bugfixes) für Windows XP aus. Dank dieser Updates können Sie XP noch sorglos bis ins Jahr 2014 weiter nutzen, wenn Sie damit zufrieden sind. Seit der Veröffentlichung von SP3 bis 2014 erschienen und erscheinen aber noch jede Menge Updates, die SP4 zugeordnet werden (bisher 135 Stück). Die aktuelle Version 2.1.9 des kostenlosen pcwPatchLoaders erstellt für Sie im Handumdrehen ein Installationspaket mit allen SP4-Updates. Das Programm setzt ein installiertes .NET Framework 3.5 Service Pack 1 voraus.

SP4-Updates laden: Nachdem Sie das Programm gestartet haben, klicken Sie auf „Optionen“ und wählen über „Durchsuchen“ einen Ordner aus, in den die Installationsdateien der Updates heruntergeladen werden sollen. Danach klicken Sie auf „OK“, um das Konfigurationsfenster wieder zu schließen. Wechseln Sie auf die Registerkarte „Alle Updates laden“, und wählen Sie in der Aufklappliste unter „Für System“ den Eintrag „Windows XP 32-Bit“. Dann wählen Sie aus der Aufklappliste unter „In Service Pack“ den Eintrag „XP SP4“. Sie sehen nun eine Liste mit den Updates, die dem Service Pack 4 zugeschrieben werden. Um Informationen zu den einzelnen Updates zu bekommen, setzen Sie einen Haken vor „Infotipps zu Updates anzeigen“ und fahren mit der Maus auf einen Update-Eintrag. Noch mehr Infos bekommen Sie, wenn Sie einen Eintrag markieren und dann auf „Support-Seite für das ausgewählte Update öffnen“ klicken. Sie können auch einzelne der aufgelisteten Updates vom Herunterladen ausschließen, indem Sie den Haken davor entfernen. Um die Updates aus dem Internet zu holen und ein Installationsprogramm dazu anzulegen, wählen Sie „Updates laden“ und bestätigen dann zweimal mit einem Klick auf „Ja“.

SP3 laden: Damit Sie wirklich alle wichtigen Aktualisierungen für Windows XP an Bord haben, brauchen Sie zusätzlich zu den SP4-Updates natürlich das Service Pack 3. Wählen Sie dazu im pcwPatchLoader in der Ausklappliste unter „Update-Typ“ den Eintrag „Service Pack“, unter „Für System“ den Eintrag „Windows XP 32-Bit“ und unter „In Service Pack“ den Eintrag „Keinem SP“. Dann entfernen Sie alle Haken bis auf den vor „Windows XP Service Pack 3“, klicken auf „Updates laden“ und bestätigen anschließend mit „Ja - Nein“.

SP3 und SP4-Updates installieren: Nachdem Sie alle Updates heruntergeladen haben, öffnen Sie den Zielordner, den Sie zuvor im pcwPatchLoader ausgewählt haben. Neben den ganzen Update-Dateien finden Sie dort nun auch eine Datei mit dem Namen WindowsXP-KB936929-SP3-x86-DEU.exe - das ist SP3 - und eine Datei mit dem Namen Windows XP 32 Bit_Alle_XP SP4.cmd . Dabei handelt es sich um eine Batchdatei über die Sie alle heruntergeladenen SP4 -Updates mit einem Rutsch installieren können. Um die Installation zu starten, klicken Sie zunächst die SP3 -Datei an, und folgen dem Assistenten. Danach muss Ihr Computer neu gestartet werden. Im Anschluss klicken Sie die SP4 -Batchdatei an, und warten, bis der Vorgang durchgelaufen ist und starten den Computer noch einmal neu.

Montag den 04.04.2011 um 11:04 Uhr

von Christian Löbering

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (7)
  • tti 11:12 | 02.04.2012

    Ich habe das Programm von hier http://www.pcwelt.de/downloads/PC-WELT-Patchloader-1217389.html heruntergeladen und installiert. Und so sieht der Screenshot dazu auf einem deutschen Windows aus:

    Antwort schreiben
  • 3dreal 23:49 | 31.03.2012

    ES IST DIE ENGLISCHE VERSION 2.2.3.

    Zitat: 3dreal
    Es ist definitv eine englische version 2.2.3. offenbar hab ich das aufklappmenue verpasst und alle updates runtergeladen. check das jetzt.

    Nehmt das jetzt endlich zur kenntnis.
    habs jetzt auf meinem hauptrechner geladen.
    es sind englische menues und der ablauf dürfte auch anders sein.
    da auf diesen rechner alles io ist werde ich das jetzt siche nicht ausprobieren.
    allenfalls auf einem weiteren fremden wo nur sp2 drauf ist.
    nehmt doch diesen beitrag raus, er verwirrt nur solange nichts so ist wie es sein sollte.

    Antwort schreiben
  • 3dreal 04:28 | 27.03.2012

    Total falsch-Die datei ist fehlerhaft

    Es ist glasklar. dieser lader ist falsch programmiert.

    microsoft windows xp professional version 2002 service-pack2, v.3670

    das ist eine deutsche version.
    und wenn ich den lader starte kommt sofort ein englisches menue. ist das auch bei euch so? vers. 2.2.3.

    ok ich versuchs nochmals step by step.
    btw: hab auf diesem system ein sp3-update-problem-blockade wegen world of warcraft, welches offenbar immer noch was blockiert.
    wenn ich ersatz winxp-cd habe(die original fehlt) versuche ich mit hilfe des schlüssels und anderer fremder winxp-sp2-cd das system neu aufzusetzen.
    und dann sauber nochmals zu probieren. muss ohnehin auf grössere platte.

    vermutlich sind es also zwei probleme. das interne bei mir rsp der fehler beim starten.
    btw: die dateien konnte ich runterladen und das sp3 auch aber installation misslang, siehe oben.
    auch einzelinstallation eines anderen sp3- downloads.

    wie weiss man welche sprache das system hat?

    Ich habe ein pc wo im IE das menue englisch ist, das system aber deutsch. ganz komisch.

    Antwort schreiben
  • tti 20:22 | 26.03.2012

    Es gibt NUR EINE Version (bzw eine 32-Bit und eine 64-Bit). Die erkennt das Betriebssystem und spricht dann dessen Sprache.

    Antwort schreiben
  • 3dreal 06:49 | 26.03.2012

    Ein Teil der Insturktionen sind falsch-vers. 2.2.3

    Es ist definitv eine englische version 2.2.3. offenbar hab ich das aufklappmenue verpasst und alle updates runtergeladen. check das jetzt.

    Antwort schreiben
818308