216858

So wird Windows wieder schneller

Wir zeigen Ihnen, wie Sie ein langsames Windows wieder flott bekommen. Unsere Tipps und Tools kosten keinen Cent – kostenloses Windows-Tuning also.

Ohne Schnickschnack: nicht mehr so schön wie das Standard-Vista, dafür flinker
Vergrößern Ohne Schnickschnack: nicht mehr so schön wie das Standard-Vista, dafür flinker
© 2014

Zeit für Windows-Tuning: Reagiert Ihr Büro-Rechner nur noch widerwillig auf Ihre Befehle, ist ein Do-it-Yourself-Rundumservice meist die beste Lösung. Das geht schneller, als wenn Sie Ihren IT-Dienstleister in Anspruch nehmen und kostet Sie beziehungsweise Ihre Abteilung keinen Cent.

Wir erklären Ihnen Schritt für Schritt, wo Sie die Hebel ansetzen sollten, um Ihr Windows wieder auf Vordermann zu bringen. Unsere Tipps funktionieren sowohl mit Windows XP als auch mit Vista - diese beiden Betriebssysteme werden in Unternehmen immer noch am häufigsten eingesetzt. Nur etwas Zeit müssen Sie investieren, damit Ihr Windows wieder schneller wird. Aber das lohnt sich: Danach startet Ihr Rechner garantiert wieder schneller auf und reagiert flotter auf Ihre Eingaben - gelungenes Windows-Tuning also.

Wichtig: Bevor Sie mit dem Windows-Tuning starten, sollten Sie sicherheitshalber ein System-Backup erstellen . Veränderungen im Betriebssystem und insbesondere in der Registry können im schlimmsten Fall zu Datenverlusten führen.

Und los geht's mit dem Windows-Tuning:

Bremsklotz: Übergrosse Desktop-Hintergründe, eine neue Windows-Oberfläche oder eine überladene Seitenleiste in Vista machen insbesondere älteren Computern zu schaffen und verlangsamen das System deutlich.

Vollgas: Windows ohne viel Schnickschnack sieht zwar etwas langweilig aus, ist dafür aber wesentlich flinker. Um mehr Tempo herauszukitzeln, sollten Sie einen neutralen Hintergrund verwenden. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf einen freien Bereich im Desktop und wählen Sie Eigenschaften. Unter Windows XP entscheiden Sie sich in der Registerkarte Desktop bei "Hintergrund" für Kein.

Stellen Sie zudem im Register Designs im Ausklappmenü auf Windows – klassisch um. Bestätigen Sie per Übernehmen/OK. In Windows Vista klicken Sie auf Desktophintergrund. Wählen Sie dort unter "Bildpfad" einfarbig, entscheiden Sie sich jetzt für ein Farbmuster und bestätigen Sie mit OK. Greifen Sie anschließend zu Design, wählen Sie im Ausklappmenü Windows – klassisch und bestätigen Sie per OK, Screen 1.

0 Kommentare zu diesem Artikel
216858