Windows-Tipps für Profis

Die besten Windows-Befehle

Sonntag den 19.02.2012 um 08:15 Uhr

von Hans-Christian Dirscherl, Hermann Apfelböck, Panagiotis Kolokythas

Microsoft Windows 7 Ultimate 64-Bit OEM DE
Microsoft Windows 7 Ultimate 64-Bit OEM DE
5 Angebote ab 164,73€ Preisentwicklung zum Produkt
Bildergalerie öffnen Die besten Windows-Befehle
Sie sind die Trumpfkarte für jeden Windows-Profi: Geheime oder zumindest wenig bekannte Befehle, mit denen Sie in Sekundenschnelle Ergebnisse erzielen, die Sie über die Windows-Oberfläche nicht oder nur mit großem Aufwand und nach langem Suchen erreichen können. Wir haben die wichtigsten Kommandozeilenbefehle für Sie zusammengestellt.
Für gewöhnlich bedient man Windows über die grafische Oberfläche, "Mausschubsen" ist also angesagt. Doch auch im Zeitalter von Aero Glass und optischen Effekten en masse sind sie immer noch ein unverzichtbares Hilfsmittel für jeden PC-Profi: Die Befehle und Kommandos auf der Eingabeaufforderung. Ruckzuck eingetippt liefern sie schneller das gewünschte Ergebnis, als eine grafische Programmoberfläche es jemals schaffen kann. Außerdem erreicht man manche (geheime) Optionen sogar ausschließlich, indem man den richtigen Befehl mit den richtigen Parametern eintippt - und Letztere kennt man oft überhaupt nicht.
Start-Menü, ausführen
Vergrößern Start-Menü, ausführen

Die PC-WELT hat für Sie die besten Windows-Befehle zusammengestellt. Besonders wichtig: Sie müssen die Befehle unbedingt exakt mit den dazu genannten Optionen und Parametern eingeben, um das gewünschte Ergebnis zu bekommen. Keine Bange: Sie müssen nicht programmieren können, um die Kommandos einsetzen zu können.

...und dann cmd eintippen.
Vergrößern ...und dann cmd eintippen.

Öffnen Sie einfach eine Eingabeaufforderung (Start, Ausführen, cmd eintippen und Return drücken) und schon können Sie in dem dann erscheinenden DOS-Fenster die Kommandos eingeben. Wenn Sie einen Befehl eingegeben haben, müssen Sie danach immer noch Return drücken, um ihn auszuführen.

Hinweis: Einige der hier vorgestellten Befehle gibt es auch unter Linux/Unix/MacOS, sie unterscheiden sich aber gegebenenfalls in den Optionen und/oder in der genauen Schreibweise, wie beispielsweise tracert und Traceroute.

Alles für Windows 7

Wichtig: Mit einigen der genannten Befehle können Sie Ihrem System schwere Schäden zufügen, wenn Sie nicht wissen, was Sie tun. Recherchieren Sie gegebenenfalls vor dem Einsatz eines Befehls dessen exakte Wirkung und die dazu gehörigen Parameter im Internet oder auf pcwelt.de. Update: Wir haben neue Screenshots hinzugefügt.

Download-Channel: Betriebssystem

Sonntag den 19.02.2012 um 08:15 Uhr

von Hans-Christian Dirscherl, Hermann Apfelböck, Panagiotis Kolokythas

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (4)
  • mike_kilo 20:10 | 14.05.2013

    @Till Wollheim
    was hast du bei RECHTS-Klick auf "Desktop anzeigen" eingestellt?

    Antwort schreiben
  • Kiton 17:13 | 14.05.2013

    Kann sie dann nur noch aus der Bodenleiste öffen


    Ein Klick und sie sind weg. Ein Klick und sie sind wieder da.

    Antwort schreiben
  • deoroller 14:09 | 14.05.2013

    Zitat: Till Wollheim
    Ev weil ich 1-Klick an habe?

    Da ändert sich bei mir nichts.

    Antwort schreiben
  • Till Wollheim 13:13 | 14.05.2013

    Rechts neben der Uhr - verkleinert nur - öffnet aber nicht mehr!

    Hallo,

    also bei mir wird der Desktop alleine dadurch frei gelegt, daß ich mir der Maus auf dem schmalen Streifen rechts der Uhr verweile, Maus weg Programme wieder auf dem BildS. Aber wenn ich darauf klicke bleiben sie weg. Kann sie dann nur noch aus der Bodenleiste öffen. Ev weil ich 1-Klick an habe?
    Till

    Antwort schreiben
69788