710930

Windows-Taste umbelegen statt deaktivieren

Problem: Die Windows-Taste Microsoft-konformer Tastaturen ermöglicht eine Reihe praktischer Hotkeys. Was bei der täglichen Arbeit nützlich ist, sorgt in anderen Situationen für Probleme. Wenn Sie Anwendungen, vor allem aber Spiele, im Vollbildmodus ausführen und dabei versehentlich auf die Windows-Taste kommen, schaltet Windows zurück zum Desktop. Bei Spielen kostet Sie das unter Umständen den Sieg.

Anforderung

Fortgeschrittener, Profi

Zeitaufwand

Gering, Mittel

Problem: Die Windows-Taste Microsoft-konformer Tastaturen ermöglicht eine Reihe praktischer Hotkeys. Was bei der täglichen Arbeit nützlich ist, sorgt in anderen Situationen für Probleme. Wenn Sie Anwendungen, vor allem aber Spiele, im Vollbildmodus ausführen und dabei versehentlich auf die Windows-Taste kommen, schaltet Windows zurück zum Desktop. Bei Spielen kostet Sie das unter Umständen den Sieg.

Lösung: Rabiate Gemüter behelfen sich zuweilen mit einem Schraubendreher - bei vielen Tastaturen lassen sich damit die Tasten leicht aushebeln. Unter Win NT 4, 2000 und XP können Sie die Windows-Taste mit sanfteren Bordmitteln verlegen oder abschalten.

Jeder Taste ist ein Scancode zugewiesen, Einträge in der Registry können die Scancodes von beliebigen Tasten neu definieren. Die Vorgehensweise ist an sich gut dokumentiert, auch die Microsoft Knowledge Base nimmt sich des Problems der störenden Windows-Taste im Artikel Q216893 an.

Die dort vorgeschlagene Lösung ist allerdings unbefriedigend. Die Anleitung von Microsoft legt den Scancode der Windows-Tasten kurzerhand auf Null, so dass sie dann gar nicht mehr zur Verfügung stehen - ein Verzicht, den Sie nicht in Kauf nehmen müssen. Eine bessere Lösung ist, die Funktion der Windows-Tasten mit der einer nur selten gebrauchten Taste wie <Rollen> zu vertauschen.

Öffnen Sie dazu mit Regedit den Schlüssel "Hkey_Local_Machine\System\CurrentControlSet \Control\Keyboard Layout". Erstellen Sie hier den neuen Binärwert "Scancode Map". Diesem Wert weisen Sie den String "0000000000000000040000005 be0460046005ce046005be000000000" zu. Diese Änderung können Sie bequemer mit der Importdatei SCANCODE.REG per Doppelklick vornehmen.

Nach einem Windows-Neustart fungiert <Rollen> als Windows-Taste und umgekehrt. Um den Austausch rückgängig zu machen, suchen Sie in Regedit mit <Strg>-<F> alle Einträge mit dem Namen "Scancode Map", entfernen diese und starten Windows neu.

Dieser Trick funktioniert nur unter Windows NT 4, 2000 und XP. Für Windows 95, 98 und ME stellten wir bereits eine Lösung in der PCWELT 2/2001 vor ("Windows geheim", Tipp 1, ab Seite 62). Sie finden den Artikel und das dazugehörige Kommandozeilen-ToolSecwin.

Übrigens: Wenn Ihnen diese Lösung nicht zusagt, weil Sie die Funktion von <Rollen> häufig benötigen, können Sie auch beliebige andere Tasten umbelegen. Der Weg dazu führt über die jeweiligen Scancodes der Tasten und die Syntax des binären Registry-Eintrags. Eine Tabelle der Scancodes sowie eine weitere Erläuterung der genauen Vorgehensweise liefert SCANCODE.HTML .

0 Kommentare zu diesem Artikel
710930