119768

Der PC-WELT-Update-Manager

21.11.2008 | 12:42 Uhr |

Der bequemste Weg, alle relevanten Sicherheits-Updates zu ermitteln, zu archivieren, zu installieren und in eine Setup-DVD einzubinden, führt über unser Tool pcwUltimateLoader.

Ist Ihr Windows-System erst einmal von Malware befallen, gibt es keine zuverlässige Möglichkeit, den Rechner vom Schädling zu befreien. Es bleibt nur die komplette Neu-Installation. Diese Maßnahme zieht allerdings ein weiteres Problem nach sich: Sobald Sie Windows neu eingerichtet haben, müssen Sie ins Internet, um alle Sicherheits-Updates vom Microsoft-Server herunterzuladen. Nur so ist Ihr System abgesichert. Dieser ungeschützte Besuch im Netz reicht aber häufig schon aus, sich den nächsten Schädling einzufangen. Davor kann nur ein Update-Archiv bewahren, auf das Sie lokal - ohne Internet-Verbindung - zugreifen können. Alternativ gilt als Königsweg die Windows-Setup-DVD, die bereits alle relevanten Updates enthält. Beides legen Sie am einfachsten mit dem PC-WELT-Update-Manager pcwUltimateLoader 1.20 an.

Schritt 1: Updates besorgen
Beim ersten Aufruf des Tools wählen Sie ein Haupt-Zielverzeichnis, in dem Sie die Setup-Dateien aller Updates archivieren wollen. Falls Sie die Installationsdatei des aktuellen Service Packs noch nicht haben, aktivieren Sie das vorgesehene Kästchen. Auch die Klickbox neben "Kritische Nicht-Windows-Updates ebenfalls laden" sollte stets aktiv sein, damit Sie auch die Updates für Internet Explorer, Windows Media, Office & Co. erhalten. Falls Sie später eine Setup-DVD mit allen Updates anlegen möchten, aktivieren Sie zusätzlich die Klickbox vor "Brenntools ebenfalls herunterladen". Ist das erledigt, klicken Sie auf "Überprüfen". Nach Abschluss der Analyse sehen Sie eine Liste mit allen Sicherheits-Updates, die für Ihr System relevant sind. Es spielt dabei vorerst keine Rolle, ob Teile dieser Updates bereits installiert sind - es geht ja darum, ein vollständiges Archiv anzulegen. Klicken Sie daher anschließend auf "Laden", um die ermittelten und in der "Updateliste" angezeigten Patches herunterzuladen. Tipp: Dieses "Überprüfen" und "Laden" sollten Sie möglichst monatlich nach dem Patch Day (zweiter Dienstag im Monat ab 20 Uhr) wiederholen. So kann unser Tool Ihre Update-Sammlung vervollständigen.

Schritt 2: Updates installieren
Die Schaltfläche "Installieren" benötigen Sie viel seltener, weil sich das System ja über "Automatische Updates" selbständig aktualisiert. Umso wichtiger wird diese Option jedoch bei einer Neu-Installation. Versichern Sie sich dann über "", dass das "Haupt-Zielverzeichnis" korrekt eingetragen ist und die Updates enthält. Danach klicken Sie auf "Installieren". Das PC-WELT-Tool ermittelt die fehlenden Updates und bindet sie ein. Gegebenenfalls wird dabei der PC neu gestartet. Führen Sie das Tool danach erneut aus, um eventuelle Updates von Updates einzurichten. Abschließend starten Sie den PC neu.

Schritt 3: Setup-CD/DVD anlegen
Noch bequemer läuft eine Neu-Installation mit einer Setup-CD für XP oder -DVD für Vista, die bereits alle Updates enthält. Dazu benötigen Sie die originale XP-Setup-CD oder Vista-Setup-DVD. Liegt diese im Laufwerk, klicken Sie im PC-WELT-Tool auf "Setup-CD/DVD anlegen". Bei XP folgen Sie den Anweisungen und erhalten eine frisch gebrannte und aktualisierte Setup-DVD. Unter Windows Vista müssen zwei weitere Voraussetzungen erfüllt sein: 1. Sie benötigen eine Vista-DVD mit integriertem SP1. Falls Sie keine besitzen, können Sie in unserem Workshop nachlesen, wie Sie eine Setup-DVD von Vista mit SP1 erstellen . 2. Zusätzlich brauchen Sie das Windows Automated Installation Kit . Entpacken und installieren Sie das Microsoft-Paket. Ist das erledigt, folgen Sie auch hier den Anweisungen des PC-WELT-Tools, um eine aktualisierte Setup-DVD zu erhalten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
119768