Fix-it-Tools

Windows-Reparatur

MICROSOFT Office Professional 2010 DE Win
MICROSOFT Office Professional 2010 DE Win
6 Angebote ab 429,30€ Preisentwicklung zum Produkt
Kurz nach dem Systemstart kann es mit dem Ärger schon losgehen: Hardware funktioniert nicht, das Windows-Update verweigert seinen Dienst oder der Internet Explorer tut nicht, was er soll. Folgende Fix-it-Tools helfen.

DVD-Streik: Sie müssen nicht die komplizierte
Windows-Registry verwenden, per Fix-it-Tool geht‘s
einfacher
Vergrößern DVD-Streik: Sie müssen nicht die komplizierte Windows-Registry verwenden, per Fix-it-Tool geht‘s einfacher
© 2014

CD/DVD-LAUFWERK STREIKT
Ihre DVDs gehen nicht mehr, die CDs verweigern jeglichen Zugriff oder alle Brennversuche schlagen fehl. Oft wird das mit einer Fehlermeldung gekrönt oder im Geräte-Manager von Windows prangt ein Ausrufezeichen. Sie könnten jetzt den Registry-Editor starten und manuell die Registry anpassen. Genau das Gleiche erledigt auch das Fix-it-Tool unter http://support.microsoft.com/kb/314060 .

USB-LAUFWERKE MACHEN PROBLEME
Unter Windows XP könnte Sie der vorherige Fehler nicht nur bei optischen Laufwerken plagen. Er tritt auch bei externen Festplatten oder MP3-Playern auf, die Sie per USB-Kabel anschließen. Die Lösung ist das Fix-it-Tool unter http://support.microsoft.com/kb/925196 .

WINDOWS-UPDATE GEHT NICHT
Die Aktualisierungsfunktion von Windows sollte Probleme beheben oder verhindern, statt sie zu verursachen. Doch da hat der Nutzer die Rechnung ohne Microsoft gemacht. Manchmal schlagen die Updates dauernd fehl oder lassen sich gar nicht erst starten. Die manuelle Reparatur ist mühsam. Sie müssten zahlreiche kryptische Befehlszeilen fehlerfrei in ein Konsolenfenster eintippen.

Zum „aggressiven „ Modus sollten Sie nur im Notfall
greifen
Vergrößern Zum „aggressiven „ Modus sollten Sie nur im Notfall greifen
© 2014

Microsoft stellt unter http://support.microsoft.com/kb/971058 ein Werkzeug bereit. Dieses hat zwei Modi: Lassen Sie es zuerst ohne die Option „Run aggressive options“ laufen und starten Sie den Computer neu. Wenn sich das Windows-Update noch immer querstellt, wiederholen Sie den Vorgang und aktivieren diesmal die erwähnte Option.

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
174258