Windows Phone 7

HTC 7, Samsung Omnia 7 & LG Optimus 7 im Detail

Montag den 08.11.2010 um 11:38 Uhr

von Yvonne Göpfert

Bildergalerie öffnen HTC 7, Samsung Omnia 7 & LG Optimus 7 im Detail
© 2014
Windows Phone 7 wurde mit Spannung erwartet. Inzwischen sind die ersten Geräte mit Windows Phone 7 erhältlich. Was die Neuen alles können, verrät unsere Galerie.
Während Nokia mit Symbian 3 davor zurückscheut, seine technischen Altlasten über Bord zu werfen, hat Microsoft den Neuanfang gewagt. Eineinhalb Jahre lang hat der Konzern aus Redmond an Windows Phone 7 getüftelt. Das in die Jahre gekommene Windows Mobile 6.5 wurde komplett entsorgt (existiert als eigenes Smartphone-Betriebssystem aber weiter). Stellt sich die Frage, was das neue System besser macht und ob es Apples iOS und Googles Android, den neuen Stars am Handyhimmel, das Wasser abgraben kann .

Die technischen Anforderungen an die Hardware sind jedenfalls streng: Microsoft fordert mindestens acht Gigabyte Flash-Speicher in jedem Gerät, eine standardisierte Displayauflösung von 480 x 800 Pixeln und einen kapazitiven Bildschirm, der Multitouch und Zwei-Finger-Zoom-Gesten unterstützt. Außerdem müssen ein GPS-Empfänger, ein Beschleunigungssensor, ein Kompass und ein Helligkeitssensor verbaut sein. Diese Sensoren eröffnen insbesondere für App-Programmierer vielfältige Möglichkeiten: ortsbezogene Anwendungen oder innovative Spiele, die per Bewegung gesteuert werden, sind nur zwei Beispiele. Und schließlich fordert Microsoft noch eine Kamera mit mindestens fünf Megapixeln Auflösung und Blitz als Minimalausrüstung.

Duell - Windows Phone 7 gegen Android
Duell - Windows Phone 7 gegen Android

Grafisch dürfen sich die Hersteller dagegen nicht austoben: Das Konzept der Kacheln, die alle möglichen persönlichen Informationen bereithalten, ist von Microsoft gesetzt. Die Hersteller können nur eigene Themenblöcke - Microsoft nennt sie Hubs - entwickeln und unter die von Microsoft gegebenen untermischen. Darüber hinaus ist Windows Phone 7 das erste Betriebssystem, das sämtliche Microsoft-Services wie Zune, Xbox Live, Windows Live, Office und Bing in einem Gerät vereint.

Offizieller Marktstart war der 21. Oktober 2010 - zu diesem Zeitpunkt waren aber keineswegs alle Windows-Phone-7-Smartphone tatsächlich auch erhältlich. Die Deutsche Telekom bietet die beiden Phone 7-Geräte HTC 7 Mozart und Samsung Omnia 7 an. Vodafone bringt das HTC 7 Trophy und das LG Optimus 7. Bei E-Plus gibt es das Samsung Omnia 7 und das LG Optimus 7. O2 schließlich will vorerst nur ein Windows Phone 7-Modell ins sein Portfolio aufnehmen: das HTC HD7. Details zu jedem Smartphone erfahren Sie mit einem Klick in die Bildergalerie. 


 

Montag den 08.11.2010 um 11:38 Uhr

von Yvonne Göpfert

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
680046