724786

Windows NT: Störende Laufwerke ausblenden

Sie haben auf Ihrem Rechner Win NT 4.0 und 95 B installiert. Ein Laufwerk ist mit dem Dateisystem FAT32 aus Windows 95 B formatiert. Wenn unter NT im Explorer die Ansicht aktualisiert wird oder Sie versehentlich auf dieses Laufwerk klicken, erscheint eine Fehlermeldung, daß kein Zugriff darauf möglich sei. PC-Welt zeigt, wie Sie diese Laufwerke ausblenden können.

Anforderung

Fortgeschrittener

Zeitaufwand

Gering

Problem:

Sie haben auf Ihrem Rechner Win NT 4.0 und 95 B installiert. Ein Laufwerk ist mit dem Dateisystem FAT32 aus Windows 95 B formatiert. Wenn unter NT im Explorer die Ansicht aktualisiert wird oder Sie versehentlich auf dieses Laufwerk klicken, erscheint eine Fehlermeldung, daß kein Zugriff darauf möglich sei.

Lösung:

NT weist grundsätzlich allen Laufwerken einen Laufwerksbuchstaben zu - gleichgültig, ob NT die Daten von diesem Laufwerk lesen kann oder nicht. Da NT 4.0 aber FAT32 nicht unterstützt, erhalten Sie beim Zugriff eine Fehlermeldung. Um das zu vermeiden, können Sie jedes Laufwerk mit einem Dateisystem, das NT nicht kennt, ausblenden. Klicken Sie dazu im Start-Menü auf "Programme, Verwaltung (Allgemein), Festplatten-Manager". Wählen Sie das betreffende Laufwerk im Festplatten-Manager aus, und klicken Sie im Menü auf "Extras, Laufwerksbuchstaben zuordnen". Wählen Sie dann die Option "Keinen Laufwerksbuchstaben zuweisen", und klicken Sie auf "OK". Das ausgewählte Laufwerk wird dann im NT-Explorer nicht mehr angezeigt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
724786