33160

Windows ME: Alle Details

Alles neu? Oder alles beim Alten?

Seit dem 14. September bietet Microsoft Windows Millennium Edition (Win ME) den Nachfolger von Windows 98 an. Anfang des Jahres war noch Windows 2000 erschienen. Windows 2000 sollte als erstes Betriebssystem eine gemeinsame Codebasis für Windows NT und Windows 9x bereitstellen. Nachdem dieser Versuch gescheitert war, konzentriert sich Microsoft auf "Whistler", welches voraussichtlich im März 2001 erscheinen wird.

Trotzdem wird der PC-Markt auch im Jahr 2000 noch mit der Veröffentlichung eines zweiten Betriebssystems beglückt: Windows ME, der Nachfolger von Windows 98. Windows ME ist komplett auf den Heimanwender zugeschnitten - mit allen Vor- und Nachteilen. Zwar sieht jetzt alles schöner aus und scheint schneller zu laufen, dennoch scheint Windows ME seinem Vorläufer nur ein Quäntchen Innovation voraus zu sein.

Windows ME ist Windows 98 zum Verwechseln ähnlich. Dennoch sind einige Funktionen eingebaut, die den Windows 98-Nachfolger besser machen sollen. Ist Windows ME also nur ein Update für Windows 98? Wieso werden dann die Käufer von Windows 98 nochmals zur Kasse gebeten?

Immerhin hat Mircosoft entschieden, den Besitzern von Windows 98 und Windows 98 Zweite Ausgabe den Umstieg auf Windows ME etwas günstiger zu gestalten. Vom 14. September 2000 bis zum 15 Januar 2001 gibt es das Update in einer Sonderaktion für rund 149 Mark.

Besitzer von Windows 95 dagegen müssen das reguläre Update für rund 200 Mark kaufen. Eine Vollversion wird es nicht geben. Alle Vollversionen von Microsoft werden seit Anfang September 2000 nur noch als OEM-Version vertrieben.

Lohnt sich der Umstieg auf Windows ME? Wir haben die Features und Neuerungen von Windows ME für Sie zusammengefasst. So können Sie selbst entscheiden, ob Sie Windows ME wirklich brauchen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
33160