687179

Windows-Kennwörter ohne Verfallsdatum

Alle Benutzer, die Sie unter Windows 2000 und XP Pro anlegen, müssen nach spätestens 42 Tagen ihr Anmelde- Passwort ändern. Sie scheuen den damit verbundenen Aufwand und möchten Ihr Kennwort nur bei Bedarf wechseln. Die PC-WELT zeigt wie's geht.

Anforderung:

Fortgeschrittener

Zeitaufwand

Niedrig

Problem:

Alle Benutzer, die Sie unter Windows 2000 und XP Pro anlegen, müssen nach spätestens 42 Tagen ihr Anmelde- Passwort ändern. Sie scheuen den damit verbundenen Aufwand und möchten Ihr Kennwort nur bei Bedarf wechseln.

Lösung:

Den automatischen Ablauf eines Passworts können Sie mit Administratorrechten abschalten. Wählen Sie aus dem Kontextmenü des Arbeitsplatzes den Punkt „Verwalten, Lokale Benutzer und Gruppen“. Hier klicken Sie das gewünschte Benutzerkonto doppelt an und aktivieren die Option „Kennwort läuft nie ab“. Ab jetzt fordert Windows den Benutzer nicht mehr nach 42 Tagen auf, das Passwort zu ändern.

Falls Sie auf Ihrem System mehrere Benutzer eingerichtet haben und alle mit dauerhaften Passwörtern versorgen möchten, müssen Sie diese Aktion nicht für jedes Benutzerkonto einzeln wiederholen. Ändern Sie einfach die systemweiten Voreinstellungen für das maximale Passwortalter. Dazu geben Sie in „Start, Ausführen“ den Befehl SECPOL.MSC ein. Unter „Kontorichtlinien, Kennwortrichtlinien“ lässt sich das „Maximale Kennwortalter“ in Tagen einstellen. Um das Verfallsdatum ganz aufzuheben, tragen Sie hier eine „0“ ein. Die Änderungen sind nach „OK“ sofort wirksam.

0 Kommentare zu diesem Artikel
687179