216632

Desktop-Sprache bei jedem Windows ändern

28.07.2009 | 09:39 Uhr |

Vista ist das erste Windows, bei dem Sie aussuchen können, in welcher Sprache Sie arbeiten wollen. Offiziell vorgesehen ist dies nur für Ultimate – mit einem Trick geht’s auch mit den Home-Versionen.

Windows Vista ist das erste Microsoft-Betriebssystem, das sprachneutral ist. Ein separates Sprachpaket füttert die Menüs und Dialogboxen. Dieses „Multilingual User Interface“ (MUI) erlaubt Vista-Nutzern, die Oberfläche beliebig darzustellen und ein deutsches Vista etwa in ein englisches, französisches oder chinesisches zu verwandeln. Das klappt mit einem von 35 bei Microsoft kostenlos erhältlichen Sprachpaketen – und (bisher) einer der Vista-Versionen Ultimate oder Enterprise. Denn Microsoft hat die Funktion nur für die „großen“ Vista-Versionen vorgesehen.

Prinzipiell geht’s bei allen Versionen: Wie bei so vielen Funktionen, die Microsoft den Kunden der kleineren Windows-Ausgaben vorenthält, ist auch in diesem Fall die Grundbeschaffenheit des Systems bei allen Varianten gleich. Bei Home Basic und Home Premium wurde lediglich das Programm zum Herunterladen und Installieren der Sprachdateien entfernt.

So ändern Sie die Sprache in Vista Ultimate: Um die Sprache der Oberfläche zu ändern, öffnen Sie in der Systemsteuerung „Windows-Update, Verfügbare Updates anzeigen“. Aktivieren Sie die Klickboxen neben den gewünschten Sprachpaketen, und klicken Sie auf „Installieren“. Der Download kann einige Zeit dauern.

Um die Anzeigesprache zu ändern, müssen Sie dann in der Systemsteuerung die „Region- und Sprachoptionen“ öffnen. Dort klappen Sie die Registerkarte „Tastatur und Sprachen“ auf und wählen aus der Drop-down-Liste die neue Anzeigesprache. Mit einem Klick auf „OK“ müssen Sie sich neu am PC anmelden oder Windows neu starten, damit die Änderungen greifen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
216632