711522

Windows-Explorer: Separater Hintergrund fürs Explorer-Menü

Über einen Eintrag in der Registry können Sie die Symbolleiste des Internet Explorers ab Version 4.0 mit einem BMP-Hintergrundbild versehen. Dieser undokumentierte, aber oft beschriebene Tipp wirkt sich auch auf die Menüleiste des Windows-Explorers aus. Hier möchten Sie aber ein anderes oder gar kein Hintergrundbild. Die PC-WELT zeigt Ihnen, wie Sie einen anderen Hintergrund für das Explorer-Menü auswählen können.

Anforderung

Fortgeschrittener

Zeitaufwand

Mittel

Problem:

Über einen Eintrag in der Registry können Sie die Symbolleiste des Internet Explorers ab Version 4.0 mit einem BMP-Hintergrundbild versehen. Dieser undokumentierte, aber oft beschriebene Tipp wirkt sich auch auf die Menüleiste des Windows-Explorers aus. Hier möchten Sie aber ein anderes oder gar kein Hintergrundbild.

Lösung:

Um Hintergrundbilder für die Menüleisten des Internet und des Windows-Explorers einzurichten, gehen Sie in der Registry zum Schlüssel

"Hkey_Current_User\Software\Microsoft\InternetExplorer\Toolbar".

Wenn Sie in beiden Programmen den gleichen Hintergrund haben wollen, erstellen Sie dort mit Regedit die neue Zeichenfolge "BackBitmap". Nach einem Doppelklick auf diesen Wert tragen Sie den Pfad zu einer Bilddatei im BMP-Format ein, beispielsweise

"C:\Windows\Wellen.BMP".

Ein weiterer undokumentierter Eintrag sorgt für einen separaten Hintergrund in der Menüleiste des Windows-Explorers.

Legen Sie dazu die Zeichenfolge "BackBitmapShell" an, und weisen Sie ihr ebenfalls den Pfad zu einer Bitmap-Datei zu. Wenn Sie den Eintrag leer lassen, behält der Hintergrund des Windows-Explorers seine ursprüngliche Farbe, die Einstellung von "BackBitmap" übernimmt er in diesem Fall nicht.

Mit "Back-BitmapShell" können Sie auch ohne das Internet-Explorer-Pendant "BackBitmap" ein Bild zuweisen.

Die Änderungen sind sofort wirksam - es genügt, alle Explorer-Fenster zu schließen und neu zu öffnen. Um die Bitmaps wieder zu deaktivieren, löschen Sie die Zeichenfolgen aus der Registry und starten Windows neu.

0 Kommentare zu diesem Artikel
711522