687041

Windows-Explorer: Dateisortierung abschalten

In Windows XP hat Microsoft dem Explorer etwas Eigenintelligenz bei der Sortierung von Dateinamen spendiert. Wenn Sie in einem Verzeichnis beispielsweise Dateien mit den Namen 1.TXT, 2.TXT, 10.TXT haben, so zeigt sie der Explorer in genau dieser Reihenfolge an. Bei Dateinamen, die aus Ziffern und Buchstaben bestehen, sorgt die Explorer-Intelligenz eher für eine verwirrende Sortierung. PC-Welt erklärt wie Sie die Sortiereigenschaften des Explorers verändern können.

Anforderung:

Fortgeschrittener

Zeitaufwand

Niedrig

Problem:

In Windows XP hat Microsoft dem Explorer etwas Eigenintelligenz bei der Sortierung von Dateinamen spendiert. Wenn Sie in einem Verzeichnis beispielsweise Dateien mit den Namen 1.TXT, 2.TXT, 10.TXT haben, so zeigt sie der Explorer in genau dieser Reihenfolge an. Bei Dateinamen, die aus Ziffern und Buchstaben bestehen, sorgt die Explorer-Intelligenz eher für eine verwirrende Sortierung.

Lösung:

Frühere Windows-Versionen und die meisten Dateimanager sortieren die oben genannten Dateien in der Reihenfolge 1.TXT, 10.TXT und 2.TXT. In vielen Fällen ist die XP-Reihenfolge praktisch – aber keineswegs immer. Wir zeigen ein Verfahren, mit dem Sie zur alten Sortierung zurückkehren. Noch komfortabler geht’s mit unserer Registry-Datei. Damit können Sie zwischen den zwei Sortierarten hin und herschalten.

Ein Wert in der Registry steuert die Sortierung der Dateinamen. Um die alte Reihenfolge zu verwenden, legen Sie im Schlüssel „Hkey_Local_Machine\ Software\Microsoft\ Windows\CurrentVersion\ Policies\Explorer“ den neuen DWORD-Wert „NoStrCmp Logical“ an. Klicken Sie den neuen Eintrag doppelt an, und weisen Sie ihm im nachfolgenden Dialog den Wert „1“ zu. Danach müssen Sie sich erneut am System anmelden, da die Änderung erst nach einem Explorer-Neustart in Kraft tritt. Anschließend sortiert der Explorer wieder anhand des ersten Zeichens im Dateinamen. Diese Lösung eignet sich nicht, falls Sie in der XP-Eigenart auch Vorteile sehen und bei Bedarf mal eben zwischen alter und neuer Sortiermethode umschalten möchten. Dann wäre es viel zu umständlich, den genannten Wert jedes Mal in der Registry zu fixieren. Besser ist es, einen neuen Menüpunkt in den „Ordneroptionen“ anzulegen, mit dem Sie die Reihenfolge bequem und ohne Neustart wechseln. Die „Ordneroptionen“ lassen sich leicht über eine Handvoll Registry-Einträge erweitern.

Die vorbereitete Datei :pcwSort.REG erledigt die Registry-Eingriffe automatisch. Klicken Sie einfach die Datei doppelt an. Voraussetzung ist, dass Sie Administratorrechte haben. Anschließend finden Sie im Windows-Explorer unter „Extras, Ordneroptionen, Ansicht“, den neuen Menüpunkt „Alte Sortierung für Dateien verwenden“. Wenn Sie diese Option aktivieren und mit „OK“ bestätigen, nutzt der Explorer sofort die gewohnte Sortiermethode. Ein Neustart des Explorers ist nicht nötig.

0 Kommentare zu diesem Artikel
687041