172800

Windows Blackcomb: So sieht der XP-Nachfolger aus

Verständlich, dass Microsoft in diesen Monaten seine Zukunftspläne vor der Öffentlichkeit wegschließt. Derzeit geht es darum, Windows XP an die Kunden zu bringen. Dabei zeigt XP aber schon durch den Namen "Experience", dass es so sonderlich innovativ gar nicht sein will. Ehrgeizige Neuerungen will Microsoft erst mit Windows "Blackcomb" verwirklichen, das ursprünglich für 2003 angekündigt, mittlerweile auf 2005 verschoben wurde.

von Hermann Apfelböck und Christian Löbering

Durchgesickert: Im Internet kursiert ein (unscharfes) Video einer Microsoft-internen Präsentation, das interessante Einblicke in die Windows-Zukunft erlaubt.

Verständlich, dass Microsoft in diesen Monaten seine Zukunftspläne vor der Öffentlichkeit wegschließt. Derzeit geht es darum, Windows XP an die Kunden zu bringen. Dabei zeigt XP aber schon durch den Namen "Experience", dass es so sonderlich innovativ gar nicht sein will.

Denn XP hat ja die historische Aufgabe, die Anwender von Windows 9x/ME auf die große Windows-Schiene (NT/2000/XP) zu bringen. Ehrgeizige Neuerungen will Microsoft erst mit Windows "Blackcomb" verwirklichen, das ursprünglich für 2003 angekündigt, mittlerweile auf 2005 verschoben wurde.

0 Kommentare zu diesem Artikel
172800