729939

Windows 98, ME, 2000, XP: Der bessere De-Installationsdialog

26.02.2007 | 10:12 Uhr |

Der Windows-Standarddialog zum De-Installieren von Software in der Systemsteuerung erfüllt nicht Ihre Ansprüche. Er ist wenig informativ, unflexibel und vor allem schwerfällig.

Anforderung:

Fortgeschrittener

Zeitaufwand:

Mittel

Problem:

Der Windows-Standarddialog zum De-Installieren von Software in der Systemsteuerung erfüllt nicht Ihre Ansprüche. Er ist wenig informativ, unflexibel und vor allem schwerfällig.

Lösung:

Es geht auch besser. Mit der Freeware Myuninst erhalten Sie ein deutlich mächtigeres Tool für diese Aufgabe. Es erfordert keine Installation – entpacken Sie einfach das Archiv in einen Ordner mit dem Namen Myuninst, und rufen Sie Myuninst.EXE auf. Standardmäßig spricht das Programm nur Englisch, Sie können ihm aber auch Deutsch beibringen. Dazu entpacken Sie die Myuninst_lng.INI aus dem Archiv Myuninst_german.ZIP (www.nirsoft.net/utils/myuninst.html) ins Programm-Verzeichnis und starten die Anwendung neu.

Die Pluspunkte : Die Vorteile gegenüber dem Software-Dialog von Windows sehen Sie sofort. Eine Tabelle listet alle installierten Anwendungen und Updates auf – mitsamt den Informationen, die zum jeweiligen Produkt verfügbar sind. Das reicht von Produktname und Beschreibung über Installationsdatum und -verzeichnis bis hin zum De-Installationsbefehl, dem verwendeten Installer und vielem mehr. Durch einen Klick auf einen Spaltenkopf können Sie die Tabelle nach dieser Spalte umsortieren.
Myuninst einsetzen: Um eine Anwendung zu de-installieren, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen Eintrag und wählen „Deinstalliere gewählte Software“. Sie können aber auch mehrere Anwendungen in einem Zug vom Rechner werfen. Dazu müssen Sie den Experten-Modus aktivieren, indem Sie auf „Ansicht, Erweiterter Modus“ klicken. Nun können Sie mit gehaltener <Strg>-Taste die gewünschten Einträge markieren und die Programme über <Strg>-<U> de-installieren. Das Tool kann auch die komplette Software-Tabelle in eine HTML-Datei exportieren; das betreffende Menü lautet „Ansicht, HTML Bericht – Alle Einträge“. Die komplette Report.HTML finden Sie dann im Myuninst-Verzeichnis.

In XP einbauen : Myuninst läuft unter allen Windows-Versionen. Unter Windows XP können Sie den erweiterten Software-Dialog sogar ganz einfach in die Systemsteuerung einbinden. Kopieren Sie dazu zunächst das Myuninst-Verzeichnis in den Windows-Ordner. Rufen Sie dann unsere REG-Datei :pcwSoftware aus dem gleichnamigen Archiv auf, um deren Inhalt in die Registry zu importieren. Aktualisieren Sie anschließend Ihr System mit <F5> – fertig. Zum De-Installieren des Systemsteuerungs-Applets rufen Sie pcwRemSoftware.REG aus demselben Archiv auf.

0 Kommentare zu diesem Artikel
729939