1590251

Modern Apps und Windows Runtime

15.10.2012 | 14:17 Uhr |

Die Apps der Modern UI nutzen eine andere API als die klassischen Windows-Programme. Die neue Programmierschnittstelle unter Windows 8 ist die Windows Runtime (WinRT).

Die Windows Runtime wird als neues Application Programming Interface (API) die bisherige Win32-API in den nächsten Jahren zunehmend ablösen. Die neue API ist unter dem ARM-System Windows RT die einzige verfügbare API, während unter dem PC-Betriebssystem Windows 8 beide APIs nebeneinander existieren: PCs und Notebooks mit Intel/AMD können daher alle klassischen Windows-Programme ebenso nutzen wie die neuen Apps.
 
WinRT ist sprachunabhängig und kann unter anderem mit Visual Basic, C, C++, C#, Javascript angesprochen werden. WinRT umfasst über 2000 Klassen und  deckt damit nicht den ganzen Funktionsumfang der klassischen Win32-API ab. Aber sie bietet einfacheren Zugriff auf Hardware-Ressourcen, ein neues Task-Management und den Ressourcen-schonenden Einsatz einer vorgegebenen nativen Animationsbibliothek.
 
Ein wesentlicher weiterer Vorteil gegenüber der bisherigen API liegt im Sicherheitskonzept mit minimalen Rechten statt den bisherigen User-Rechten. Die Modern Apps auf Basis der Windows Runtime laufen in einem abgesicherten Container mit vorab definierten Rechten und sind damit theoretisch sicherer als jede herkömmliche x86/x64-Software.
Eine Modern App muss im Manifest bereits alle Zugriffsintentionen kundtun, und das Wesentliche erfährt der Anwender ganz konkret im Windows Store unter dem Punkt: „Diese App besitzt eine Verwendungsberechtigung für:“. Danach sind alle Hardware-, Datei- und Netzwerk-Ressourcen aufgelistet, welche die jeweilige App beansprucht – etwa Bildbibliothek, Musikbibliothek, Webcam, Mikrofon, Internetverbindung, Heimnetz, Ort. Manche Apps benötigen aber auch gar keine Berechtigungen.
 
Das neue Dienstprogramm WWAHost.exe arbeitet unter Windows 8 als Ladeprogramm und als Interpreter für die neuen WWA-Programme (Windows Web Applications, WinWebApps) oder Modern Apps. Jede solche App erfordert eine eigene Instanz des WWAHost. Im Task-Manager erscheinen Modern Apps daher nicht mit ihrem Programmnamen, sondern als WWAHost. Der Interpreter WWAHost.exe befindet sich im Standardpfad %windir%\System32, alle Modern Apps unter %programfiles%\WindowsApps.
 
Die Fähigkeiten des WWAHost decken sich zum Teil mit jenen eines HTML5-kompatiblen Web-Browsers (Chrome, Firefox, Internet Explorer 9/10 und andere). Aber der WWAHost basiert auf zusätzlichen Bibliotheken und Fähigkeiten der WinRT (Windows Runtime). Das Ausführen von Modern Apps in einem Browser führt daher selten zum erwarteten Ergebnis.

Lesen Sie hier alle Details zu allen Windows-8-Versionen.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Was ist Windows 8?

Das neue Microsoft-Betriebssystem ist der Nachfolger von Windows 7 und erschien am 26. Oktober 2012. Windows 8 baut auf seinen sehr erfolgreichen Vorgänger auf und enthält den neuen Kachel-Startbildschirm, der sich an der Oberfläche mit rechteckigen Kästen orientiert, die Microsoft mit Windows Phone 7 eingeführt und später auch bei der Xbox 360 integriert hat. Der zunächst eingeführte Begriff der "Metro-Oberfläche" wurde kurz vor dem Start aus rechtlichen Gründen zurückgezogen. Inzwischen spricht Microsoft von "Windows-Live-Tiles".

1590251